1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Hand in Hand: Marianum engagiert sich für Geflüchtete

Erstellt:

Kommentare

Schulleiter Steffen Flicker (links neben der Ukraine-Flagge) sowie Caritas-Vorstandsmitglied Ansgar Erb (rechts neben der Ukraine-Flagge) und Susanne Saradj, Geschäftsführerin des Regionalcaritasverbandes, mit Schülerinnen und Schüler bei der Übergabe der Duschtücher
Schulleiter Steffen Flicker (links neben der Ukraine-Flagge) sowie Caritas-Vorstandsmitglied Ansgar Erb (rechts neben der Ukraine-Flagge) und Susanne Saradj, Geschäftsführerin des Regionalcaritasverbandes, mit Schülerinnen und Schüler bei der Übergabe der Duschtücher © Caritas

Die Caritas im Bistum Fulda erwartet schon bald die ersten Flüchtlinge in der Gemeinschaftsunterkunft in Hilders-Steinbach.

Fulda/Hilders. Dinge, die zur Ausstattung der Ankommenden noch fehlten, haben Schülerinnen und Schüler des Marianums Fulda beigesteuert: Sie sammelten rund 70 Duschhandtücher und übergaben diese an die Verantwortlichen der Caritas.

Nachdem die Klasse 11a bereits eine Kuchenaktion zugunsten der Schwestercaritas im ukrainischen Iwano-Frankiwsk ins Leben gerufen und den Erlös zur Weiterleitung an den Fuldaer Verband übergeben hatte, war der Kontakt zum Schulleiter des Marianums, Steffen Flicker, schnell hergestellt, und die Caritas bat um Unterstützung für die Gemeinschaftsunterkunft in Hilders-Steinbach. Flicker sagte sofort zu und startete einen Aufruf an die Schülerschaft. Noch vor den Osterferien wurden somit 70 Duschhandtücher gesammelt.

„Wir freuen uns sehr über das Engagement und die Hilfsbereitschaft der Schülerinnen und Schüler. In diesen Tagen ist es besonders wichtig, dass alle an einem Strang ziehen“, sagt Caritas-Vorstandsmitglied Ansgar Erb, der mit Regionalcaritas-Geschäftsführerin Susanne Saradj die Duschhandtücher in Empfang nahm und in den roten Caritas-Bus lud. Ein herzliches Dankeschön richteten die beiden an Schulleiter Flicker für die schnelle und unkomplizierte Hilfe

Auch interessant

Kommentare