Handwerker verlässt die Bundespolizei

Reinhard Breitung nach 34 Jahren verabschiedet Privat. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde der Unterkunftselektriker Reinhard Breitung nach 34 J

Reinhard Breitung nach 34 Jahren verabschiedet

Privat. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde der Unterkunftselektriker Reinhard Breitung nach 34 Jahren bei der Bundespolizei in den verdienten Ruhestand verabschiedet. Regierungsamtmann Reiner Lipphardt berreichte Breitung die Dankurkunde des Bundesministers des Innern und wrdigte den beruflichen Werdegang des neuen Ruhestndlers.

Reinhard Breitung, gebrtig aus Fulda, wohnt im Fuldaer Stadtteil Trtzhof. Nach seiner Berufsausbildung zum Elektroinstallateur, nach Grundwehrdienst und mehrjhriger Ttigkeit in seinem Beruf trat er am 01.01.1974 im damaligen Standort Fulda in den Dienst der Bundespolizei. Als Unterkunfts- und Betriebselektriker hatte Breitung ein breit gefchertes Arbeitsfeld im Elektroinstallations- und Wartungsdienst in den groen Bundespolizeiliegenschaften in Fulda und seit 1998 in Hnfeld abzudecken.

Im ehemaligen Standort Fulda war Breitung insbesondere auf den Wartungsdienst fr Hochdruckheizungsanlagen spezialisiert. Darber hinaus ist seine handwerkliche Allroundbefhigung, die weit ber die Elektrik hinausgeht, hervorzuheben. In seiner neu gewonnenen Freizeit mchte Breitung heimwerkeln, wandern, reisen und vor allem sich verstrkt in seinem Verein, der Florengssner Brunnenzeche, engagieren.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stadt Fulda: Sicherung von Arbeitsplätzen

Auftragsvergaben im Hoch- und Tiefbau in Höhe von rund 22 Millionen.
Stadt Fulda: Sicherung von Arbeitsplätzen

Schüsse auf Fuldaer Aschenberg: 36-Jähriger verletzt

Tatumstände sind derzeit noch völlig unklar
Schüsse auf Fuldaer Aschenberg: 36-Jähriger verletzt

Zwei spektakuläre Unfälle in  Löschenrod und Fulda

In beiden Fällen flüchten die verursachenden Fahrer / Straßenverkehrsgefährdung
Zwei spektakuläre Unfälle in  Löschenrod und Fulda

Söder und Seehofer: Der eine kann's, der andere kann's nicht (mehr)

Klartext-Kommentar von "Fulda aktuell"-Redaktionsleiter Bertram Lenz zu zwei Männern aus der CSU
Söder und Seehofer: Der eine kann's, der andere kann's nicht (mehr)

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.