Heimtücke und niedrige Beweggründe

Die Tat in den frühen Morgenstunden des 15. Februar 2021 in Neuenberg hatte für viele Schlagzeilen gesorgt.
+
Die Tat in den frühen Morgenstunden des 15. Februar 2021 in Neuenberg hatte für viele Schlagzeilen gesorgt.

Mordanklage im Verfahren wegen des gewaltsamen Todes eines 41-jährigen Mannes in Neuenberg

Fulda. Die Staatsanwaltschaft Fulda hat in dem Ermittlungsverfahren wegen des gewaltsamen Todes eines 41-jährigen Mannes syrischer Herkunft am 15. Februar 2021 im Fuldaer Stadtteil Neuenberg Anklage vor dem Landgericht – Schwurgerichtskammer – Fulda wegen des Verdachts des Mordes erhoben.

Nach Abschluss der umfangreichen Ermittlungen ist der 38-jährige Angeschuldigte laut Staatsanwaltschaft Fulda hinreichend verdächtig, seinen ehemaligen Freund, den er bereits aus Syrien kannte, am 15. Februar heimtückisch und aus niedrigen Beweggründen getötet zu haben.

Er soll vor dem an der Wohnanschrift des Tatopfers geparkten Pkw stehend am frühen Morgen des 15. Februar gegen 4.15 Uhr durch die geschlossene Fahrertürscheibe insgesamt drei gezielte Schüsse auf das Opfer abgeben haben. Davon verfehlten zwei den 41-Jährigen, ein Projektil aber traf ihn in der linken Gesichtshälfte und drang dort in den Schädel ein, was in engem zeitlichen Zusammenhang zum Tod des Opfers aufgrund eines zentralen Regulationsversagens führte. Der Angeschuldigte soll dabei die Arg- und Wehrlosigkeit des Opfers, welches sich gerade auf dem Weg zur Arbeitsstelle befunden haben soll, zur Begehung der Tat "bewusst und in feindseliger Willensrichtung" handelnd ausgenutzt haben.

Darüber hinaus soll der Angeschuldigte aus niedrigen Beweggründen gehandelt haben, nachdem er eine angenommene außereheliche Beziehung seiner Ehefrau zu dem Opfer als so schwerwiegende Ehrverletzung empfunden haben soll, dass er sich aufgrund seines Rollenverständnisses und seines daraus resultierenden Herrschaftsanspruches über seine Familie als berechtigt zur Tötung des Tatopfers angesehen haben soll.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Unfall auf A 66 Fahrtrichtung Fulda: 135 Kilo Marihuana entdeckt
Fulda

Unfall auf A 66 Fahrtrichtung Fulda: 135 Kilo Marihuana entdeckt

Drogen waren bis unters Dach des Urlaubsmobils versteckt gewesen
Unfall auf A 66 Fahrtrichtung Fulda: 135 Kilo Marihuana entdeckt
Löffel mit Leidenschaft: Maximilian von Bredow kochte bei "The Taste"
Fulda

Löffel mit Leidenschaft: Maximilian von Bredow kochte bei "The Taste"

"The Taste"-Finalist Max von Bredow über „The Taste“, Promi-Status und mehr.
Löffel mit Leidenschaft: Maximilian von Bredow kochte bei "The Taste"
Für ein glückliches Leben: Gnadenhof Lebensfroh ist Heimat für gerettete Kühe
Fulda

Für ein glückliches Leben: Gnadenhof Lebensfroh ist Heimat für gerettete Kühe

Fulda aktuell hat den Tiergnadenhof Lebensfroh in Heubach besucht und erlebt, wie glückliche Kühe leben.
Für ein glückliches Leben: Gnadenhof Lebensfroh ist Heimat für gerettete Kühe

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.