Heiße Looks: „Fuldaer Fashion Night“ zeigt Trends für das Frühjahr und den Sommer

1 von 64
2 von 64
3 von 64
4 von 64
5 von 64
6 von 64
7 von 64
8 von 64

Am gestrigen Abend wurde es im Autohaus Krah + Enders heiß, denn Campo, Brillen Trabert, Letitia und dressed präsentierten die neuesten Modetrends.

Fulda - Draußen zeigte das Thermometer knapp null Grad, doch innen würde es heiß. „Campo & friends“ zeigte bei der „Fuldaer Fashion Night“ im Autohaus „Krah + Enders“ die neuesten Frühjahrs- und Sommertrends. Mit dabei waren „Campo“, „Brillen Trabert“, „Letitia“ und „dressed“.

Von Kopf bis Fuß zeigten die „Effenberg Models“ was in den heißen Monaten des Jahres angesagt ist. Musikalisch wurde die Modenschau von dem Duo „Trafic“ aus Berlin untermalt. „Jetzt sollte der letzte Schnee weggeschmolzen sein, so heiß haben die performed“, kommentierte die „MDR“-Moderatorin Diana Schell, die gekonnt und abwechslungsreich durch den Abend führte.

Rund 500 Besucher feierten am Donnerstag die Fashionparty. Angesagt sind in diesem Frühjahr und Sommer vor allem florale Muster. Egal, ob auf Kleid, Hose oder Jacke, blumige Akzente müssen sein. Auch die Farbe Rot ist in dieser Saison ein Must-Have. Mit einer auffälligen Brille wird der trendige Look abgerundet. Rund, groß und verspiegelt sind die Stichworte für die Sonnenbrille in diesem Jahr. Aber auch verspielte Modelle, wie beispielweise in Herzform sind angesagt „Brillen Trabert“ präsentierte einige ausgewählte Brillen nach dem Motto „Brillen in the City“.

Die Firma „dressed“ präsentierte den reduzierten skandinavischen Style. Cleane Schnitte und dezente Highlights machen den skandinavischen Look zu einem Frühjahrs- und Sommertrend. Heiß wurde es mit Bade- und Wäschemoden von „Letitia“. Die Models schwebten wie Schmetterlinge über den Laufsteg. „Wieder ein rundherum gelungener Abend“, bilanzierten die „Campo“-Chefs Stefan und Florian Wehner. „Der Mix aus Fashion Show, Unterhaltung, Gastronomie, cooler Location und Geselligkeit waren die Zutaten für den Erfolg der ,Fuldaer Fashion Night’.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gebäudebrand im Museumsdorf Tann

Aus einem Haus im Museumsdorf Tann/Rhön stieg Rauch auf, die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Der Dachstuhl des im Jahre 1818 erbauten Gebäudes wurde …
Gebäudebrand im Museumsdorf Tann

Autobahnpolizei Petersberg sucht Zeugen eines äußerst rabiaten Vorfalls auf der A 66

Unbekannter wurde gewalttätig und verbal beleidigend / Aggressive Fahrweise
Autobahnpolizei Petersberg sucht Zeugen eines äußerst rabiaten Vorfalls auf der A 66

Minister geben ersten Abschnitt von  "Europa Radweg Eiserner Vorhang" bei Rasdorf frei

Bundesminister Andreas Scheuer und Landesminister Tarek Al-Wazir am Donnerstagvormittag in Rasdorf / Einweihung von Radstätte in der Point-Alpha-Gemeinde
Minister geben ersten Abschnitt von  "Europa Radweg Eiserner Vorhang" bei Rasdorf frei

"Wolfartiges Tier" in der Bayerischen Rhön gesichtet

Tier weist "wolfstypische Merkmale" auf und war im Landkreis Rhön-Grabfeld in eine Fotofalle getappt
"Wolfartiges Tier" in der Bayerischen Rhön gesichtet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.