Heiße Party in kalter Nacht: Neujahrsempfang der edu-Technik

Großer Neujahrsempfang der edu-Technik Solutions GmbH.
1 von 78
Großer Neujahrsempfang der edu-Technik Solutions GmbH.
Großer Neujahrsempfang der edu-Technik Solutions GmbH.
2 von 78
Großer Neujahrsempfang der edu-Technik Solutions GmbH.
Großer Neujahrsempfang der edu-Technik Solutions GmbH.
3 von 78
Großer Neujahrsempfang der edu-Technik Solutions GmbH.
Großer Neujahrsempfang der edu-Technik Solutions GmbH.
4 von 78
Großer Neujahrsempfang der edu-Technik Solutions GmbH.
Großer Neujahrsempfang der edu-Technik Solutions GmbH.
5 von 78
Großer Neujahrsempfang der edu-Technik Solutions GmbH.
Großer Neujahrsempfang der edu-Technik Solutions GmbH.
6 von 78
Großer Neujahrsempfang der edu-Technik Solutions GmbH.
Großer Neujahrsempfang der edu-Technik Solutions GmbH.
7 von 78
Großer Neujahrsempfang der edu-Technik Solutions GmbH.
Großer Neujahrsempfang der edu-Technik Solutions GmbH.
8 von 78
Großer Neujahrsempfang der edu-Technik Solutions GmbH.

Rund 200 Gäste feierten mit dem Tanner IT-Unternehmen bis in den späten Abend.

Fulda - Die „edu-Technik Solutions GmbH" hatte am Donnerstagabend zum großen Neujahrsempfang eingeladen. Nicht an den Firmensitz in Tann, sondern ins „Audi Zentrum“ in Fulda.

Rund 200 Gäste aus Wirtschaft und Politik hatten den Weg ins festlich-bunt erleuchtete Autohaus gefunden, in dem Gastgeber und „edu-Technik“-Geschäftsführer Manuel Bittorf mit seinem Team Großes aufgefahren hatte.

Fachvorträge der Firmen „Lampenwelt“, „UKV Krankenversicherung“, „Audi Zentrum Fulda“, „Nethinks“ und „G+S GmbH“ standen ebenso auf dem Programm wie Auftritte des Duos „Simon & Milena“ und des „The Voice of Germany“-Teilnehmers Bobby Bobson. Marcello, der Gewinner der Fernsehshow „Einstein Junior“, beeindruckte die Besucher ebenfalls mit seiner Gehirnleistung.

Moderator Andreas Hess hatte den Landtagsabgeordneten Thomas Hering und die Prokuristin der „edu-Technik“ als Mitspieler auf die Bühne gebeten. Auch die letztgenannten schlugen sich nicht schlecht gegen den „kleinen Einstein“ – der übrigens der elfjährige Sohn des Sängers Bobby Bobson ist.

Bittorf nahm seine Gäste auf eine Reise durch das gesamte Portfolio der „edu-Technik Solutions“, zu dem auch „Rhöncloud“ gehört. Fuldas Karnevalsprinz Markus Maurus Musikus der LXXVIII. mit seinen beiden Adjutanten Jürgen und Peter sowie Prinzenmariechen Doreen statteten der Party ebenfalls einen Besuch ab. Bis in den späten Abend feierten und netzwerkten die Gäste der „edu Technik“ im Autohaus.

Verköstigt wurden die Feiernden von „Nelles Catering“ mit Kartoffelsuppe mit Sauerkraut und gebratener Blutwurst und „Die Eisheiligen“ kredenzten leckere Eissorten. Für die Organisation war die „Feier-Schmiede“ engagiert worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Leuchtende Kinderaugen: „Fuldaer Tafel“ verteilt Weihnachtsgeschenke

Die "Fuldaer Tafel" hat keinen Mangel an Weihnachtsgeschenk-Spenden. Die rund 950 Kinder, die die Tafel als Kunden hat, werden sich freuen.
Leuchtende Kinderaugen: „Fuldaer Tafel“ verteilt Weihnachtsgeschenke

Eichenzell: 14.000 Euro Schaden bei nächtlicher Spritztour

Heute früh, 8. Dezember, kam es gegen 4.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall in Eichenzell.
Eichenzell: 14.000 Euro Schaden bei nächtlicher Spritztour

Weihnachtliche Artistik: Fuldaer Weihnachts-Circus mit neuem Showprogramm

Vom 21. Dezember bis zum 6. Januar gastiert der Fuldaer Weihnachtscircus wieder auf dem Fuldaer Messegelände.
Weihnachtliche Artistik: Fuldaer Weihnachts-Circus mit neuem Showprogramm

Viel mehr als ein Rennen: Sascha Gramm aus Hainzell lief quer durch Mosambik

40-jähriger Lauftrainer wird hervorragender Zweiter beim "Ultra Africa Race" / Beeindruckende Begegnungen 
Viel mehr als ein Rennen: Sascha Gramm aus Hainzell lief quer durch Mosambik

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.