Helfer wird von Mann geschlagen und getreten

Am Sonntagnacht wurde ein 25-Jähriger, der einer Frau zur Hilfe eilte, von einem Mann und seinem Begleiter geschlagen.

Fulda - Ein 25-jähriger Mann aus Fulda eilte in der Sonntagnacht, 13. August, gegen 02.30 Uhr, in der Dalbergstraße einer jungen Frau zu Hilfe, da diese offensichtlich in einen Streit mit einem Mann verwickelt war. In der Folge wurde er von dem Mann sowie dessen beiden Begleitern geschlagen und getreten. Dadurch erlitt er Prellungen im Gesicht und eine Fraktur des Nasenbeins. Die Beteiligten entfernten sich danach in unbekannte Richtung und ließen den Verletzten hilflos zurück.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de .

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„God of War“ für die „PlayStation 4“ im Test

Ab 18 ist das Spiel "God of War" für die PlayStation 4", das die Redaktion aktuell getestet hat.
„God of War“ für die „PlayStation 4“ im Test

Bunt und tolerant: Ausstellung gegen Rechtsextremismus eröffnet

Am gestrigen Montag wurde die Ausstellung Demokratie stärken - Rechtsextremismus bekämpfen  eröffnet.
Bunt und tolerant: Ausstellung gegen Rechtsextremismus eröffnet

Ausstellung in Fulda: So sehen Künstler Bob Dylan

"I'm Not There" ab Samstag im Vonderau Museum und in sieben weiteren Galerien im Stadtgebiet zu bewundern 
Ausstellung in Fulda: So sehen Künstler Bob Dylan

Banküberfall erfunden? Kripo nimmt zwei Männer fest und findet Geld und Waffen in Osthessen

Zwei Männer, davon ein Angestellter der Bank, sollen einen Überfall Petersberg im Dezember 2016 erfunden haben, um an Geld zu kommen.
Banküberfall erfunden? Kripo nimmt zwei Männer fest und findet Geld und Waffen in Osthessen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.