Herbstübungen der Feuerwehren im Bezirk IV des Landkreises Fulda

Fulda. Sirenen heulen auf, sicherlich ist etwas Schlimmes passiert? Dies dachten sicherlich viele Brger, die am vergangen Freitag und Samstag du

Fulda. Sirenen heulen auf, sicherlich ist etwas Schlimmes passiert? Dies dachten sicherlich viele Brger, die am vergangen Freitag und Samstag durch das Aufheulen der Sirenen im Hnfelder Land in Schrecken versetzt wurden. Dabei handelte es sich lediglich um eine bung. Diese finden alljhrlich in dieser Zeit im Feuerwehrbezirk IV des Landkreises Fulda statt.

Hierzu haben sich die Feuerwehrfhrungskrfte wieder zahlreiche bungen einfallen lassen. So galt es in Langenschwarz einen angenommen Brand in der Raiffeisenbank zu lschen. Hierzu hatte man nicht nur die benachbarten Feuerwehren, sondern auch die Feuerwehr Schlitz mit der Drehleiter und die DRK Vorraushelfer - Gruppe hinzugezogen. In Neunhards und Dittlofrod wurden Scheunenbrnde bewltigt.

In Molzbach wurden Feuerwehren zu mehreren Unwettereinstzen gerufen. Auf der Verbindungsstrae zwischen Leimbach und Krnbach ereignete sich ein Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen. Am Samstagvormittag lschten die Wehren einen Brand in Stendorf sowie in Groentaft die Schule. Ein Sgewerg geriet in Silges in Brand und in Steinach eine Schreinerei. In Ufhausen nahm man ebenfalls ein Feuer in einem Holzverarbeitungsbetrieb an. Abschlieend brach noch ein Feuer in einem Wohngebude in Setzelbach aus. Hier mussten auch noch mehrere Personen gerettet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Landkreis Fulda: Immer mehr Corona-Infektionen in Einrichtungen

Seniorenheime, Schulen und Gemeinschaftsunterkünfte betroffen
Landkreis Fulda: Immer mehr Corona-Infektionen in Einrichtungen

Helferinnen und Helfer für Corona-Impfzentrum gesucht

Der Landkreis Fulda sucht medizinisches Fachpersonal für das geplante Corona-Impfzentrum in der Waideshalle des Tagungs- und Kongresshotels Esperanto.
Helferinnen und Helfer für Corona-Impfzentrum gesucht

Identität  des toten Mädchens aus Fulda steht eindeutig fest

Obduktion ergibt eindeutige Hinweise auf Ertrinken der zweijährigen Timnit aus Fulda
Identität  des toten Mädchens aus Fulda steht eindeutig fest

Neues Logo für das Bistum Fulda

Sichtbares Zeichen für die anstehenden Weichenstellungen und den Kulturwandel
Neues Logo für das Bistum Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.