Herrenlose Koffer am Bahnhof Fulda sorgen für Einsatz der Bundespolizei

+

66-Jähriger lässt Koffer einfach am Bahnsteig stehen, um den Fuldaer Weihnachtsmarkt zu besuchen

Fulda - Im Bahnhof Fulda sorgten am Montagmittag mehrere herrenlos abgestellte Koffer kurzzeitig für einen Polizeieinsatz der Bundespolizei. Bahnmitarbeiter hatten das Gepäck am Bahnsteig 1 entdeckt und die Beamten vom Bundespolizeirevier verständigt.

Es folgten erste Routinemaßnahmen. Nach kurzer Zeit konnte allerdings Entwarnung gegeben werden, der Bahnverkehr wurde nicht beeinträchtigt. Wie die Ermittlungen ergaben, hatte ein 66-jähriger Kroate aus Bequemlichkeit seine Koffer für einen Abstecher auf den Fuldaer Weihnachtsmarkt nach der Ankunft in Fulda einfach dort stehen lassen und war mit seiner Begleiterin in die Innenstadt gegangen.

Nach seiner Rückkehr konnte der 66-Jährige seine Koffer wieder in Empfang nehmen. Bundespolizisten belehrten den Mann über die Folgen seines leichtfertigen Handels. Zudem muss sich der 66-Jährige darauf einstellen, dass er in Kürze eine Rechnung für diesen Polizeieinsatz bekommt. Schöne Bescherung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unparteiische Dritte: Zwei neue Schiedspersonen in Poppenhausen

Das Poppenhausener Schiedsamt ist grundsätzlich nicht allzu überlastet. Zum einen sind hier Streitigkeiten untereinander nicht nennenswert ausgeprägt, zum anderen lassen …
Unparteiische Dritte: Zwei neue Schiedspersonen in Poppenhausen

Von Leben und Tod: Ausstellung „Noch mal leben“ im „Vonderau Museum“

Bewegende Fotos und Texte von Walter Schels und Beate Lakotta in Fulda.
Von Leben und Tod: Ausstellung „Noch mal leben“ im „Vonderau Museum“

Messerstecherei in Fulda

Zwei Männer wurden nach einer Messerstecherei in Fulda festgenommen. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls.
Messerstecherei in Fulda

Corona-Pandemie betrifft auch demenzkranke Menschen

Die Corona-Pandemie hat laut der Stiftung „daHeim im Leben“ bei Bewohnern zu physischen und psychischen Problemen geführt.
Corona-Pandemie betrifft auch demenzkranke Menschen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.