Millionen für die Straßen im Landkreis

Bauarbeiten am Bronnzeller Kreisel gehören in diesem und den nächsten Jahren zu den größten Projekten von „Hessen mobil“ im Landkreis Fulda.
+
Bauarbeiten am Bronnzeller Kreisel gehören in diesem und den nächsten Jahren zu den größten Projekten von „Hessen mobil“ im Landkreis Fulda.

Hessen mobil stellt die 37 geplanten Straßenbauprojekte für das laufende Jahr vor

Osthessen 37 Bauprojekte plant „Hessen mobil“ in diesem Jahr auf osthessischen Straßen. „Hessen mobil“ ist für Bundes-, Land- und Kreisstraßen zuständig – insgesamt einem Streckennetz von 15.200 Kilometern Straßen und Radwege in den drei Landkreisen Fulda, Hersfeld-Rotenburg und Werra.-Meißner. Zu den größeren Maßnahmen kommen laut Ulrich Hansel, Dezernent Planung und Bau bei „Hessen mobil“, kleinere Maßnahmen, Instandsetzungs- und Gewährleistungsarbeiten und betriebliche Maßnahmen.

Was in diesem Jahr in Angriff genommen werden wird, stellte Hansel gemeinsam mir Markus Wagner, Fachdezernent Bau, in einer Online-Pressekonferenz vor.

Auf Autobahnen, die eigentlich von der „Autobahn GmbH“ des Bundes betreut werden, gehören die Talbrücken Burghaun/Langenschwarz und Petersberg/Götzenhof dazu. Eines der größten Projekte ist laut Wagner der Bronnzeller Kreisel bei Fulda, an dem im Juni mit den Bauarbeiten begonnen werden soll. Zur Landesgartenschau in 2023 werden die Arbeiten unterbrochen, um die Zufahrt zur Stadt zu gewährleisten. Dasw Ende der etwa 7,8 Millionen teuren Maßnahme soll im Herbst 2024 sein. „Dafür werden wir die Fahrspuren teilweise durch den Kreisel führen müssen, um oben an der B72 arbeiten zu können“, so Wagner.

Weiterhin wird in Fulda an der Frankfurter Straße weitergebaut. Dazu wird eine Einbahnstraßenregelung stadtauswärts eingerichtet. Auf der B 284 bei Gersfeld wird auf 2,7 Kilometern ab dem Frühjahr die Fahrbahnoberfläche erneuert. Bis zum Sommer wird die Strecke voll gesperrt. Gleiches gilt für Hilders auf der B 458 ab dem Sommer.

Auch auf den Landstraßen im Landkreis Fulda wird in diesem Jahr gearbeitet. Beispiele hierfür sind die L 3141 bei Großenlüder und Hosenfeld, die L 3143 zwischen Horas und Gläserzell, die L3176 von Hilders bis an die thüringische Landesgrenze, die L 3181 bei Neuhof und die L3380 bei Eiterfeld. An den Landesstraßen stehen meist Fahrbahnerneuerungen an, die – je nach Situation – teilweise voll gesperrt oder mit einspuriger Verkehrsführung eingerichtet werden müssen.

An drei Radwegen wird ebenfalls gearbeitet: In Kalbach, Künzell-Dirlos und Künzell-Bachrain. Dabei werden Radstrecken aus- oder neu gebaut sowie erneuert.

Hinzu kommen 17 Baumaßnahmen an Kreisstraßen, die über das Jahr verteilt werden. Hierzu wird „Hessen mobil“ zu Sperrungen und Umleitungen aktuell informieren.

Unter mobil.hessen.de gibt es stets aktuelle Informationen zu allen Maßnahmen, die im Landkreis Fulda anliegen.

Meist Gelesen

Hünfelder Juwelier misstrauisch: Wem gehört der Goldschmuck?
Fulda

Hünfelder Juwelier misstrauisch: Wem gehört der Goldschmuck?

Schmuckgegenstände könnten aus einer Straftat stammen: Polizei erbittet Hinweise
Hünfelder Juwelier misstrauisch: Wem gehört der Goldschmuck?
Fuldaer Jusos gehen voller Tatkraft in das neue Jahr
Fulda

Fuldaer Jusos gehen voller Tatkraft in das neue Jahr

Fuldaer Unterbezirkskonferenz der SPD-Nachwuchsorganisation bestätigt Philipp Ebert einstimmig als Vorsitzenden
Fuldaer Jusos gehen voller Tatkraft in das neue Jahr
Das Parkett bebt: „Rhön Rabbits“ rocken beim Square Dance ab
Fulda

Das Parkett bebt: „Rhön Rabbits“ rocken beim Square Dance ab

Vereine der Region: Ein Tanzverein aus Künzell stellt sich vor.
Das Parkett bebt: „Rhön Rabbits“ rocken beim Square Dance ab
Unbekannte beschädigen "Kreppelkreuz" bei Großenbach
Fulda

Unbekannte beschädigen "Kreppelkreuz" bei Großenbach

Spitze abgeschlagen und gestohlen / Eines der ältesten noch erhaltenen Feldkreuze der ganzen Region
Unbekannte beschädigen "Kreppelkreuz" bei Großenbach

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.