Die Hessenschau live in Silges: Buntes Programm am 4. August

+
Moderator Andreas Hieke freut sich schon auf die Live-Sendung aus Silges am 4. August.

Am 4. August macht die Hessenschau auf ihrer Sommertour Halt in Silges und berichtet live über das Dorf im Nüsttal.

Nüsttal - In der letzten Ferienwoche ist die „Hessenschau“ wieder sieben Tage lang in Hessen unterwegs auf Sommertour. Alle Orte der Tour fallen durch besonders originelle und zukunftsweisende Projekte, Ideen, Unternehmen oder Menschen auf. Am Samstag, 4. August, macht die „Hessenschau“ Station vor der Kirche in Silges. Von 16 Uhr an präsentiert Moderator Jens Kölker ein buntes Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie. Dabei können die Zuschauer hinter die Kulissen schauen und erleben, wie Fernsehen gemacht wird. Jeder ist willkommen, der Eintritt ist frei. Silges präsentiert sich dem Publikum vor Ort mit tollen Auftritten von Vereinen. Pünktlich um 19.30 Uhr geht die „Hessenschau“ dann mit Moderator Andreas Hieke live auf Sendung und thematisiert dabei, welche innovativen Ideen Silges entwickelt hat, um zum insektenfreundlichsten Dorf Hessens zu werden „(„Fulda aktuell“ berichtete bereits ausführlich). Mit der Initiative „Silges summt“ hat sich der Ort in der Rhön ein innovatives Konzept überlegt, um die Artenvielfalt zu erhalten.

 Mit insektenfreundlichen Blühflächen, eigenem Bienenvolk und neuen, amber-farbigen LED-Straßenleuchten im ganzen Dorf ist Silges nicht nur insektenfreundlich, sondern auch Hessens erstes Sternendorf. Zu einem richtigen Fest gehört natürlich auch Musik – von 16 Uhr an spielt die „Musikkapelle Nüsttal“ mit einer bunten Mischung von Blasmusik bis Pop. Starke Auftritte versprechen auch die „Flying Petticoats Nüsttal“, die „Nässetaler Volkstanzgruppe“ und die Kindertanzgarde. Musikalisch geht es mit dem Männergesangverein und den Messdienern weiter. Auf einer großen Leinwand können die Zuschauer das Geschehen live verfolgen. Und wenn es die Kinder trotz allem nicht mehr auf den Bänken hält, dann können sie sich schminken lassen oder beim Sackhüpfen um die Wette springen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Adventszeit in der Barockstadt
Fulda

Adventszeit in der Barockstadt

In der Vorweihnachtszeit hat sich das „Citymarketing Fulda“ einige Aktionen ausgedacht, um Fuldaern und Besuchern die Zeit bis zum Weihnachtsfest zu versüßen.
Adventszeit in der Barockstadt
Ted Herold und seine Lauterbacher Zeit
Fulda

Ted Herold und seine Lauterbacher Zeit

Der kürzlich verstorbener Sänger besuchte 1976 für ein Jahr das „BZL“ in der Kreisstadt.
Ted Herold und seine Lauterbacher Zeit
Geschichte eines Liedes: Osthessische Hommage an Sylt
Fulda

Geschichte eines Liedes: Osthessische Hommage an Sylt

Erfolgreicher Solo-Erstling von Sänger Markus Schmitt und Produzent Johannes Lowien: "Und der Wind heult zärtlich"
Geschichte eines Liedes: Osthessische Hommage an Sylt
Zehn Jahre Esperanto Fulda
Fulda

Zehn Jahre Esperanto Fulda

Das Kongress - und Kulturzentrum schreibt eine Dekade voller Erfolge. Große Gala zum kleinen Jubiläum. Umfangreiche Bildergalerie.
Zehn Jahre Esperanto Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.