Hessischer Verdienstorden für Dr. Wolfgang Hamberger, Dieter und Sebastian Kehl

+
Ministerpräsident Volker Bouffier (Zweiter von rechts) zeichnete Dr. Wolfgang Hamberger, Sebastian Kehl und Dieter Kehl (von links) mit dem Hessischen Verdienstorden aus 

Ministerpräsident Volker Bouffier übergibt Auszeichnung am Mittwochnachmittag in Wiesbaden

Wiesbaden - Große Ehre für den früheren Fuldaer Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Hamberger sowie für Dieter Kehl und Sebastian Kehl aus Lahrbach beziehungsweise Dortmund: Ministerpräsident Volker Bouffier hat ihnen am Mittwochnachmittag in der Hessischen Staatskanzlei in Wiesbaden den Hessischen Verdienstorden überreicht. Mit dabei war eine Delegation aus Osthessen, darunter auch der frühere Fuldaer Bischof Heinz Josef Algermissen.

Wenn Dr. Wolfgang Hamberger heute durch Fulda läuft, "dann erkennen ihn die Menschen und laden ihn zum Gespräch ein".  28 Jahre war der ehemalige Oberbürgermeister der Stadt, der 2020 seinen 90. Geburtstag feiern wird, an der Verwaltungsspitze. Hamberger habe sich besonders um die Geschichte von Fulda und die Literatur verdient gemacht, so die Begründung. Die Gebietsreform, das Klinikum Fulda, das Industriegebiet Fulda-West oder der ICE-Bahnhof sind nur einige der Projekte, die Hamberger maßgeblich vorangetrieben hat und von denen die heutige Gesellschaft Fuldas profitiert.

Drei Mal Deutscher Meister, DFB-Pokalsieger und Vize-Weltmeister: die Liste der fußballerischen Erfolge von Nationalspieler Sebastian Kehl ist lang. Über den Fußball hinaus engagiere sich der am 13. Februar 1980 in Lahrbach geborene Kehl unter anderem für Zivilcourage und gegen Rassismus. Der langjährige Spieler von Borussia Dortmund ist seit Juni 2018 Leiter der Lizenzspielerabteilung der Borussen.

Das Engagement liege offensichtlich in der Familie: Der Vater des Fußballers, Dieter Kehl, ist in der Stadt Tann und weit darüber hinaus aktiv. "Vor allem setzte er sich in seinem Heimatort Lahrbach für das hiesige Dorfgemeinschaftshaus ein und wirkte als Stadtverordneter", lautet die Begründung zur Auszeichnung mit dem Hessischen Verdienstorden. Gastronom Kehl ("Landgasthof und Landhaus Kehl") gilt als Vater der Wirtevereinigung "Rhöner Charme", deren Vorstand er 25 Jahre lang zusammen mit Stefan Hohmann und Alexander Leubecher war. 2019 gab das Trio den Staffelstab  an  Andreas Rau und Michael Glas ab. Außerdem gehören Dieter Kehls Sohn Benjamin, Yvonne Kollmann und Christian Herber  dem neuen Vorstandsteam an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Förderbescheid über 117.800 Euro: Kindergarten Eckweisbach wird erweitert

Durch Anbau soll sich die räumliche Situation des Kindergartens "St. Michael" entspannen
Förderbescheid über 117.800 Euro: Kindergarten Eckweisbach wird erweitert

Knapp eine viertel Million Einsatzstunden: Hünfelder Bundespolizisten auch 2019 gefordert 

Vielfältige Einsatzbereiche für Hünfelder Bundespolizei auch im Jubiläumsjahr
Knapp eine viertel Million Einsatzstunden: Hünfelder Bundespolizisten auch 2019 gefordert 

Gefährlicher Eingriff  in Straßenverkehr: Drohne prallt bei Dirlos gegen Pkw-Windschutzscheibe

Polizei sucht nach demjenigen, der die Drohne gestartet hatte
Gefährlicher Eingriff  in Straßenverkehr: Drohne prallt bei Dirlos gegen Pkw-Windschutzscheibe

"Oma Emma" ist die älteste Bürgerin von Poppenhausen

Feierstunde zum 100. Geburtstag von Emma Brückner in der Rhöngemeinde Poppenhausen
"Oma Emma" ist die älteste Bürgerin von Poppenhausen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.