Martin Heun weitere fünf Jahre Geschäftsführer der RhönEnergie Fulda

Martin Heun (rechts) ist für weitere fünf Jahre Sprecher der Geschäftsführung der RhönEnergie. Links Dr. Arnt Meyer, sein Geschäftsführerkollege 

54-Jähriger vom Aufsichtsrat berufen / OB Wingenfeld: Große Wertschätzung über die Region hinaus

Fulda - In seiner jüngsten Sitzung hat der Aufsichtsrat der RhönEnergie Fulda unter Vorsitz von Fuldas Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld einstimmig eine wichtige Personalentscheidung gefasst: Martin Heun (54) wurde für weitere fünf Jahre zum Sprecher der Geschäftsführung der RhönEnergie Fulda bestellt.

„Martin Heun hat als Geschäftsführer maßgeblich dazu beigetragen, die RhönEnergie Fulda zukunftsfähig am Markt aufzustellen und das fusionierte Unternehmen nach innen zu festigen“, betont der Aufsichtsratsvorsitzende Wingenfeld. „Heun genießt in der Region und auf nationaler Ebene große Wertschätzung. Es freut uns, dass er in den kommenden Jahren bei der RhönEnergie Fulda weiterhin das Steuer übernehmen wird.“

Martin Heun ist seit dem Sommer 2013 Geschäftsführer der RhönEnergie Fulda sowie der RhönEnergie Osthessen, seit Juni 2015 in der Funktion als Sprecher der Geschäftsführung. Er studierte Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in Deutschland und Großbritannien und sammelte in namhaften Unternehmen Führungserfahrung. 2011 wechselte er von einem großen südbayerischen Energieversorger nach Fulda und übernahm die Geschäftsführung der Gas- und Wasserversorgung Fulda GmbH (GWV). Diese fusionierte 2013 mit der damaligen ÜWAG zur RhönEnergie Fulda.

Heun engagiert sich in namhaften Fachverbänden: Dem BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft dient er als Vorsitzender des Fachausschusses Marketing Gas sowie als Mitglied des Lenkungskreises Gas. In der ASUE Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch ist er Mitglied des Vorstands. Zudem ist Heun kooptiertes Mitglied der Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Fulda. Die jetzt vom Aufsichtsrat beschlossene Wiederbestellung gilt für den Zeitraum 1. Januar 2019 bis 31. Dezember 2023.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwerverletzte Radlerin, weil sie von Autofahrer übersehen wurde

Eine 62 Jahre alte Frau aus Fulda wurde schwerverletzt, weil ein 60 Jahre alter Audi-Fahrer ihr die Vorfahrt genommen hatte.
Schwerverletzte Radlerin, weil sie von Autofahrer übersehen wurde

Vom Sparen zum Auto: "Sparkasse Fulda" verloste zwei Autos

Sylvia Hohlfeld und Christa Becker dürfen sich über zwei neue Autos freuen, die sie beim "PS Lossparen" der "Sparkasse Fulda" gewonnen haben.
Vom Sparen zum Auto: "Sparkasse Fulda" verloste zwei Autos

Unbeladener Traktor-Anhänger schleudert in Front eines Sattelzuges

Ein Unfall passierte heute Mittag zwischen Unter- und Oberweisenborn. Menschen wurden dabei nicht verletzt.
Unbeladener Traktor-Anhänger schleudert in Front eines Sattelzuges

Erfolgreiche Premiere des "Forums Integration" von Stadt und Landkreis Fulda

Gut 100 Teilnehmer aus allen Bereichen tauschen sich über Bandbreite der Integrationsarbeit in der Region Fulda aus / Neuauflage in 2019 geplant
Erfolgreiche Premiere des "Forums Integration" von Stadt und Landkreis Fulda

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.