Hinweistafeln machen auf Biosphärenreservat aufmerksam

Rasdorf/Fulda. Dank einer Initiative der Gemeinde Rasdorf knnen die braunen Hinweisschilder Die Rhn UNESCO Biosphrenr

Rasdorf/Fulda. Dank einer Initiative der Gemeinde Rasdorf knnen die braunen Hinweisschilder Die Rhn UNESCO Biosphrenreservat jetzt doch an den gleichen Rohrposten wie die gelben Ortseingangsschilder angebracht werden.

Brgermeister Berthold Krbel hatte eine Ausnahmegenehmigung des Hessischen Ministeriums fr Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung erwirkt, die fr alle Gemeinden im hessischen Teil des Biosphrenreservats gilt. Symbolisch fr alle brigen Hinweistafeln enthllte Staatsminister Dr. Alois Rhiel gemeinsam mit Landrat Bernd Woide, Ulrich Hansel vom Amt fr Straen- und Verkehrswesen in Fulda und dem Leiter der hessischen Verwaltungsstelle des Biosphrenreservats, Otto Evers, am Ortseingang von Rasdorf aus Richtung Setzelbach eine braune Hinweistafel. Die Anwesenden dankten Brgermeister Krbel fr sein Engagement, das die Entscheidung erst mglich gemacht habe.

Ursprnglich sollten die Biosphrenreservats-Hinweistafeln auf eigenen Rohrpfosten in der Nhe der Ortseingangsschilder angebracht werden. Dies htte jedoch einen zustzlichen Verwaltungsaufwand fr die Gemeinden bedeutet, den Schilderwald unntig vergrert und wre damit dem Ziel, auf das Biosphrenreservat Rhn aufmerksam zu machen und die Identifikation in der Bevlkerung weiter zu steigern, zuwider gelaufen, unterstreicht Brgermeister Krbel.

Das Ministerium fr Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung als oberste Straenverkehrsbehrde hat jetzt festgelegt, dass die Hinweistafeln am gleichen Rohrpfosten, aber unterhalb der Ortseingangstafeln angebracht werden knnen. Die Schilder drfen nicht breiter als 90 Zentimeter und nicht hher als 35 Zentimeter sein. Im Interesse der Gleichbehandlung gilt die entsprechende Ausnahmegenehmigung fr alle hessischen Gemeinden im Biosphrenreservat Rhn.

Lesen Sie auchWenn der AmtsSchimmel wiehert...Ministerium rudert zurck - Keine Kommune muss Ortsschild abmontieren

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mehr als 200 Krippen: Ausstellung in Petersberger Johanneskirche

Sammler Jochen Weinrich präsentiert historische und moderne Krippenszenen.
Mehr als 200 Krippen: Ausstellung in Petersberger Johanneskirche

Christbaum zu verschenken: Auch an "Corona-Helden" wird gedacht 

Ganz besondere Aktion des "Lions Club Fulda-Bonifatius", unterstützt unter anderem von "Fulda aktuell"
Christbaum zu verschenken: Auch an "Corona-Helden" wird gedacht 

Helferinnen und Helfer für Corona-Impfzentrum gesucht

Der Landkreis Fulda sucht medizinisches Fachpersonal für das geplante Corona-Impfzentrum in der Waideshalle des Tagungs- und Kongresshotels Esperanto.
Helferinnen und Helfer für Corona-Impfzentrum gesucht

pro&contra: Auswandern auf den Mars?

Christopher Göbel und Antonia Schmidt überlegen konträr, ob es sinnvoll ist, auf dem Mars zu leben oder lieber auf der Erde zu bleiben.
pro&contra: Auswandern auf den Mars?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.