Hobbyforscher sucht nach vermissten Zügen aus dem Sudetenland

Horst W. Gömpel ist auf der Suche nach Zeitzeugen, die ihm mehr über 36 verschwundene Züge mit Vertriebenen aus dem Sudetenland sagen können.

Fulda/Schwalmstadt. Für die im Dezember 2016 im Fuldaer Bahnhof angebrachte Gedenktafel für die sudetendeutschen Flüchtlinge und Vertriebenen hat der Diplom-Volkswirt Horst W. Gömpel aus Schwalmstadt mit dem Fuldaer Stadtarchivar und Leiter des Kulturamtes, Dr. Thomas Heiler, zusammengearbeitet.

Dabei stellte Gömpel fest, dass statt der in der Literatur aufgeführten 49 Transporte mit durchschnittlich jeweils 1.200 Menschen aus dem Osten nur 13 in Fulda angekommen sind. "In welchen Zielbahnhöfen liefen die anderen Züge ein?”, fragt Gömpel. "Es gibt in keinem Archiv auswertbare Unterlagen. Auch die Stadt Fulda hat mir die 13 angeführten Transporte nicht nennen können”, sagt er. Der erste angewiesene Transport sei am 10. Februar 1946 in Treysa angekommen.

"... angekommen”  lautet der Titel eines broschierten Buches, das Gömpel mit seiner Ehefrau Marlene verfasst hat. Auf 500 Seiten wird darin die Vorgeschichte der nationalen Auseinandersetzungen im Herzen Europas dargestellt. Es schildert die verschiedenen Phasen der Vertreibung der sudetendeutschen Bevölkerung aus ihren Heimatorten und ihren Neubeginn in Nordhessen.

Das Buch schließt eine Lücke in den amtlichen Dokumentationen und rückt die dramatischen Umstände der Nachkriegs-Vertreibungen ins Licht der Öffentlichkeit. Das Ehepaar hat für das Buch 100 Zeitzeugen befragt und schildert die Vorgeschichten, die Vertreibung und den Neuanfang in Hessen.

Um weitere Antworten zu finden – vor allem was den Verbleib der in den 49 Zügen transportierten Menschen angeht–, ist Gömpel auf die Mithilfe von Zeitzeugen angewiesen.

Wer Informationen zu den umgeleiteten Zügen hat, kann sich unter der Telefonnummer 06691/21562 oder per E-Mail an horstgoempel@gmx.de direkt an den Hobbyforscher wenden. Informationen zu "... angekommen” gibt es unter www.mitteleuropa.de/angekommen im Internet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Neue Basktballplätze in Fulda und Umgebung
Fulda

Neue Basktballplätze in Fulda und Umgebung

Fulda. Er fixierte das Ziel, sprang etwas hoch und warf denn Basketball in den Korb. So eröffnete Oberbürgermeister Gerhard Möller zusammen mit dem
Neue Basktballplätze in Fulda und Umgebung
Fuldas guter Ruf: Karstadt und Kanzlerbungalow 1964 eröffnet
Fulda

Fuldas guter Ruf: Karstadt und Kanzlerbungalow 1964 eröffnet

Fulda. Der Universitätsplatz in Fulda stellt für Besucher und Einheimische einen wichtigen Mittel- und Treffpunkt in der Innenstadt dar.Seine besond
Fuldas guter Ruf: Karstadt und Kanzlerbungalow 1964 eröffnet

Outdoor und Military Fashion

Gersfeld. Im Rahmen des Gersfelder Adventskalenders gab es am vergangenen Sonntag zur offiziellen Erffnung des neuen Outdoor & Militar
Outdoor und Military Fashion

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.