Hochrangiger Marineoffizier vor NATO-Posten auf Heimatbesuch in Osthessen

Fregattenkapitän Christian Meister bei Fuldas Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld

Bad Salzschlirf/Fulda  - Hohen Besuch konnte Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld im Stadtschloss in Fulda begrüßen: In Begleitung seines Vaters Friedrich Meister war Fregattenkapitän Christian Meister zu Gast in der alten Heimat. Der gebürtige Bad Schlirfer, der in Fulda zur Schule gegangen ist, tritt in den nächsten Wochen einen sehr besonderen Posten an: Im amerikanischen Norfolk wird Meister als rechte Hand des Kommandeurs der 2. US-Flotte, Vizeadmiral Andrew L. Lewis, aktiv werden und damit eine wichtige Aufgabe bei der Führung des NATO-Kommandos übernehmen.

Meister hatte seit Anfang 2019 das Kommando des 3. Minensuchgeschwaders in Kiel/Schleswig-Holstein inne, zu dem auch das Minenjagdboot „Fulda“ gehörte, für das die Stadt Fulda seit über 60 Jahren die Patenschaft innehat. Er hatte sich maßgeblich dafür eingesetzt, dass der Nachfolger des ursprünglichen Patenschiffes im vergangenen Jahr wieder den Namen „Fulda“ erhielt.

Zum Zeichen der Verbundenheit und als Andenken übergab Fregattenkapitän Christian Meister eine so genannte „coin“ an das Fuldaer Stadtoberhaupt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung der Johannisstraße

Bauarbeiten vom 23. September bis voraussichtlich Ende Oktober
Vollsperrung der Johannisstraße

Ein neuer Bereich zum Spielen und Toben in Hünfeld

Der Spielplatz bei der Stadtbibliothek wurde offiziell eröffnet.
Ein neuer Bereich zum Spielen und Toben in Hünfeld

Azubi Region Fulda belegt den dritten Platz beim Hessischen Demografie-Preis

In einem ersten Auswahlverfahren wurde die azubi region fulda-Kampagne von einer Fachjury aus 127 Projekten ausgewählt.
Azubi Region Fulda belegt den dritten Platz beim Hessischen Demografie-Preis

Ministerpräsident Volker Bouffier verleiht Hessischen Verdienstorden

Die ehemaligen Bürgermeister Dr. Eberhard Fennel und Berthold Jost wurden für ihren unermüdlichen Einsatz für ihre Region geehrt.
Ministerpräsident Volker Bouffier verleiht Hessischen Verdienstorden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.