Hochwassersituation in Osthessen - Bahnhof Flieden betroffen

1 von 3
2 von 3
3 von 3

"Fulda aktuell"-Leser Möller aus Flieden kritisiert mangelhafte Wartung der Anlage durch die DB AG  

Fulda/Flieden - Seit Montagnachmittag regnet es in der Region Osthessen nahezu pausenlos. Die Folge: Viele Einsätze für die Feuerwehren, gerade in der Stadtregion Fulda und im südlichen Kreis Fulda. Manche Straßen sind am Dienstagvormittag gesperrt.

"Fulda aktuell" Leser Winfried Möller aus Flieden hat verschiedene Bilder des Bahnhofes an die Redaktion geschickt: Er schreibt:  "Einläufe / Querrinnen sind stark verschmutzt / gefüllt mit Streusplitt, Sand, Müll und Wildkraut. Ein Einlauf sprudelt wie eine kleine Fontäne! Dabei habe ich auch festgestellt und dokumentiert, dass sich wieder erheblich viele,  teilweise sehr hohe,  Asphaltblasen gebildet haben, über welch man stolpern kann! Frühere Berichte scheinen wenig Einfluss auf eine bessere Wartung der Anlage durch die Zuständigen der DB AG gehabt zu haben".

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bus gerammt, Zäune durchbrochen und Hundehütte umgerammt: Schwerer Unfall auf B 458

Bus gerammt, Zäune durchbrochen und Hundehütte umgerammt: Schwerer Unfall auf B 458

Ausstellung "Religionsfreiheit" im Bischöflichen Generalvikariat Fulda

missio-Ausstellung ist bis 16. Dezember zu sehen und soll verfolgten Christen eine Stimme geben
Ausstellung "Religionsfreiheit" im Bischöflichen Generalvikariat Fulda

Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Anerkennungszahlungen für Opfer sexuellen Missbrauchs nicht aus Kirchensteuermitteln
Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Vor Fuldaer Schwurgericht: Auftakt im Prozess wegen Mordes an Ehefrau

55-Jähriger soll 52-Jährige am 14. Juni auf Künzeller Parkplatz mit mehreren Messerstichen getötet haben
Vor Fuldaer Schwurgericht: Auftakt im Prozess wegen Mordes an Ehefrau

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.