Hochwasser-Warnung für Bronnzell

Fulda. Die Umweltabteilung des Regierungspräsidiums Kassel hat heute, Donnerstag, 5. Januar 2012, die erste Hochwasserwarnung ausgesprochen. Das vorh

Fulda.Die Umweltabteilung des Regierungspräsidiums Kassel hat heute, Donnerstag, 5. Januar 2012, die erste Hochwasserwarnung ausgesprochen. Das vorhergesagte Tiefdruckgebiet mit kräftigen Regen hat von Westen her das Einzugsgebiet durchzogen und regional zu starken Niederschlägen geführt. Die Schauertätigkeit ist bereits im abklingen, in den höheren Lagen fällt Schnee. Am Freitag ist mit einzelnen Schauern zu rechnen.

Die voraussichtliche Entwicklung skizziert Albert Kreil, Leiter des Hochwasserschutzdezernates beim Regierungspräsidium Kassel, so: Der Pegel in Bronnzell hat die Meldestufe II  überschritten und steigt noch gering an. Da die Welle sich Fulda abwärts verlagert, werden die Pegel in Unterschwarz und Bad Hersfeld weiter ansteigen und  die Meldestufen I erreichen.

Die Becken im Schwalmbereich haben alle ausreichend Hochwasserschutzraum frei, alle Abgaben liegen unterhalb der Warnwerte. Der Pegel in Uttershausen wird aufgrund der Zuflüsse aus dem Kellerwald die Meldestufe I erreichen. Der Hochwasserschutzraum der Edertalsperre ist frei und kann die heutigen Zuflüsse aufnehmen. Die Abgabe bleibt bei 90 Kubikmetern pro Sekunde.

Im weiteren Verlauf werden die Pegelstände wieder unter die Meldestufen sinken, aufgrund der Schauertätigkeit  jedoch auf einem erhöhten Niveau verbleiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bus gerammt, Zäune durchbrochen und Hundehütte umgerammt: Schwerer Unfall auf B 458

Bus gerammt, Zäune durchbrochen und Hundehütte umgerammt: Schwerer Unfall auf B 458

Ausstellung "Religionsfreiheit" im Bischöflichen Generalvikariat Fulda

missio-Ausstellung ist bis 16. Dezember zu sehen und soll verfolgten Christen eine Stimme geben
Ausstellung "Religionsfreiheit" im Bischöflichen Generalvikariat Fulda

Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Anerkennungszahlungen für Opfer sexuellen Missbrauchs nicht aus Kirchensteuermitteln
Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Vor Fuldaer Schwurgericht: Auftakt im Prozess wegen Mordes an Ehefrau

55-Jähriger soll 52-Jährige am 14. Juni auf Künzeller Parkplatz mit mehreren Messerstichen getötet haben
Vor Fuldaer Schwurgericht: Auftakt im Prozess wegen Mordes an Ehefrau

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.