1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Hoffnung spenden

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Fulda. Das schwere Erdbeben auf Haiti und das Schicksal der dort lebenden Menschen berhrt auch viele Fuldaer Brger. Zusammen mit dem Team

Fulda. Das schwere Erdbeben auf Haiti und das Schicksal der dort lebenden Menschen berhrt auch viele Fuldaer Brger. Zusammen mit dem Team der Jugendkulturfabrik der Stadt Fulda wollten auch die hiesigen Jugendlichen helfen und starteten verschiedene Aktionen, um Spenden zu sammeln. Nach dem Verkauf von Pralinen fr einen guten Zweck fand nun ein Benefizkonzert fr Haiti in der Jugendkulturfabrik unter dem Motto Hoffnung spenden" statt. Viele Hip Hop- und Rock-Gruppen, wie King Rekordz, Nakotik, New Brooms, Krabert und Die Zeugen des Sofas" gaben auf der Bhne vor etwa 100 Besuchern ihr Bestes. Das Engagement der Jugendlichen, die bei der Organisation und Durchfhrung geholfen haben, ist sehr vorbildlich", lobte Brgermeister und Jugenddezernent Dr. Wolfgang Dippel.

Spenden fr Haiti

Auch Julija Tesic, Georg Grohmann und Anke Ritzmann, die das Sozialpdagogische Team in der Jugendkulturfabrik bilden, sind sehr zufrieden mit dem Verlauf des Abends. Die Jugendliche haben ihre Freizeit geopfert, um durch die Aktionen mglichst viele Spenden zu sammeln und haben damit Verantwortung fr Ihre Mitmenschen bernommen," so Julija Tesic. Auch die Pralinenaktion im Stadtschloss war erfolgreich, bei der die Jugendlichen selbst hergestellt Pralinen an MitarbeiterInnen der Stadtverwaltung verkauft haben, um die Einnahmen an die Organisation Help-Maeh" weiter zu geben. Insgesamt wurden ber 1000 Euro eingenommen. Help Meah" ist eine kleine Organisation, die ihren Focus gerade auf die kleineren Ortschaften in Haiti legt, wo groe Organisationen oft nicht vor Ort sein knnen.

Weitere Aktionen

Auch viele andere Einrichtungen schlossen sich der Jugendkulturfabrik an: So wurden in der Geschwister-Scholl Schule Waffeln gebacken und in den Pausen verkauft, der Verein zur Frderung der Kinder- und Jugendhilfe YouRoPa" sammelte drei Wochen lang in der Gaststtte

Underground Spenden bei ihren Gsten und Studierende der Hochschule Fulda, die im letzten Monat die Jobbrse organisierten, spendeten ihre Einnahmen des Kaffee- und Kuchenverkaufs. Zustzlich durften alle Besucher des Benefizkonzertes anschlieend im Kuz Kreuz den musikalischen Abend ausklingen lassen und ihr Engagement feiern. "Es freut mich als Oberbrgermeister sehr, dass sich viele unterschiedliche Einrichtungen zusammen geschlossen haben, um den Menschen auf Haiti zu helfen," erklrte der Fuldaer Verwaltungschef Gerhard Mller.

Weitere Infos unter www.help-maeh.de oder www.jugendkulturfabrik.de

Auch interessant

Kommentare