Honky Tonk-Festival begeistert zum 20. Mal Fuldaer Musikfans

1 von 45
2 von 45
3 von 45
4 von 45
5 von 45
6 von 45
7 von 45
8 von 45

Das Honky Tonk-Festival hat bereits Tradition in Fulda. Am gestrigen Samstag machte es zum 20. Mal in der Barockstadt Halt.

Fulda – 15 Locations, 15 Bands, die den Besuchern das gesamte Spektrum der Musik bieten. Egal ob Rock & Pop, Reggae & Latin Music, Blues, Folk oder Rock’n’Roll das Konzept des beliebten Musikfestival hat sich in der Barockstadt bewährt, denn mit den verschiedenen Bands bot das Honky Tonk-Musikfestival auch am gestrigen Samstagabend satte sechs Stunden voller handgemachter Musik.

Auch vom Regen ließen sich die Fuldaer am gestrigen Samstagabend nicht von diesem Genuss abhalten. Zum 20. Mal machte das Festival Halt in Fulda. Erstmals in der Festivalgeschichte musste die „Earlybird-Aktion“ vorzeitig beendet werden, weil die limitierten Bändchen trotz erhöhter Auflage ausverkauft waren.

Egal wo man sich in der Innenstadt aufhielt, das Honky Tonk-Festival war überall zu hören.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bus gerammt, Zäune durchbrochen und Hundehütte umgerammt: Schwerer Unfall auf B 458

Bus gerammt, Zäune durchbrochen und Hundehütte umgerammt: Schwerer Unfall auf B 458

Ausstellung "Religionsfreiheit" im Bischöflichen Generalvikariat Fulda

missio-Ausstellung ist bis 16. Dezember zu sehen und soll verfolgten Christen eine Stimme geben
Ausstellung "Religionsfreiheit" im Bischöflichen Generalvikariat Fulda

Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Anerkennungszahlungen für Opfer sexuellen Missbrauchs nicht aus Kirchensteuermitteln
Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Vor Fuldaer Schwurgericht: Auftakt im Prozess wegen Mordes an Ehefrau

55-Jähriger soll 52-Jährige am 14. Juni auf Künzeller Parkplatz mit mehreren Messerstichen getötet haben
Vor Fuldaer Schwurgericht: Auftakt im Prozess wegen Mordes an Ehefrau

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.