In Hosenfeld: Pkw übersieht Kind (8) auf Tretroller - Zusammenstoß!

+
Blaulichter

Zum Glück wurde das Kind nur leicht verletzt - die Mutter konnte nicht rechtzeitig eingreifen

Hosenfeld. Eine 61 jährige Fahrzeugführerin aus Hahnefeld (Rheinland-Pfalz) befuhr die Frankfurter Straße in Hosenfeld in Richtung Ortsmitte. Ein 8-jähriges Kind aus Hosenfeld fuhr mit seinem Tretroller den Gehweg die Frankfurter Straße in entgegengesetzter Richtung und wollte in Höhe der Straße "In der Katzenbach" an einem gekennzeichneten Fußgängerüberweg die Straße überqueren. Die Fahrzeugführerin aus Hahnefeld erkannte dies zu spät, so dass es in Höhe des Fußgängerüberwegs zu einem Zusammenstoß kam.

Das 8-jährige Kind wurde bei dem Zusammenstoß erfasst und kam anschließend auf der Fahrbahn zum Liegen. Hierbei wurde das Kind nach derzeitigem Stand glücklicherweise nur leicht verletzt, aber vorsorglich mit einem Rettungswagen in das Klinikum nach Fulda verbracht. Die anwesende Mutter, die den Unfallhergang mit ansehen musste, konnte nicht rechtzeitig eingreifen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klartext: Ohne Posten

Im Kabinett Bouffier III wird kein Osthesse sitzen, das schockte eine Politiker der Region. Redakteurin Antonia Schmidt sieht Fulda dennoch nicht unterrepräsentiert.
Klartext: Ohne Posten

Ein Mann der Technik:  IHK-Präsident Bernhard Juchheim im Redaktionsgespräch

Kurz vor dem Ende seiner Amtszeit als Fuldaer IHK-Präsident sprachen wir mit Bernhard Juchheim, Geschäftsführer der JUMO.
Ein Mann der Technik:  IHK-Präsident Bernhard Juchheim im Redaktionsgespräch

IHK Fulda - "Ein großes familiäres Netzwerk"

Traditioneller Jahresempfang der Fuldaer Industrie- und Handelskammer am Freitagnachmittag im Schlosstheater Fulda 
IHK Fulda - "Ein großes familiäres Netzwerk"

Unachtsamkeit: Lkw-Fahrer fährt auf haltende Fahrzeuge auf

Zu einem schweren Unfall kam es heute Vormittag bei Lauterbach-Reuters. Zwei Personen wurden leicht verletzt.
Unachtsamkeit: Lkw-Fahrer fährt auf haltende Fahrzeuge auf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.