"Huberbua" Thomas Huber zu Gast bei Media Markt

1 von 10
2 von 10
3 von 10
4 von 10
5 von 10
6 von 10
7 von 10
8 von 10

Fulda. "Ich beneide Euch net", sagte Thomas Huber, heute Mittag bei seinem Talk im "Media Markt Fulda". Natürlich fehlen dem Extrembergsteiger in Fulda die Berge. "Ich habt es hier zwar auch schön, aber ich wohne im Paradies", so der "Huberbua" mit einem Augenzwinkern. Peter Henkelmann, Inhaber "Media Markt Fulda", hatte den Sportler zu einem Talk eingeladen. Die Moderation übernahm der leidenschaftliche Bergsteiger und Alpinist Andreas Helmkamp.
Huber gab dem Publikum einen kleinen Ausblick auf seinen heutigen Vortrag im "Propsteihaus Petersberg", der um 19 Uhr startet und dessen Einnahmen dem Verein "Schule machen ihne Gewalt" (SMOG) zu Gute kommen soll. Restkarten gibt es noch an der Abendkasse.

"Wir müssen einfach nur mutig sein und unsere Kinder zu mutigen Bürgern erziehen", so Huber. Dieser Grundsatz gälte nicht  nur für den Sport, sondern auch viel die Gesellschaft mahnt der Extremsportler. Auch das Fallen gehören zu den Erfahrungen, die ein Mensch machen müsse, ist sich der "Huberbua" sicher.

Den kleinen Vorgeschmack auf seinen Vortrag "Sehnsucht" genossen viele Zuschauer im Media Markt. Der 50-jährige Extremsportler freut sich über das Thema Sehnsucht in Fulda sprechen zu können. "Was sollte der Mensch ohne die Sehnsucht tun?"  

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Werkzeuge im Wert von 30.000 Euro aus Zimmerei in Angersbach gestohlen

Diebe brachen zwischen Dienstag und Mittwoch in die Zimmerei "Zulauf" in Angersbach ein.
Werkzeuge im Wert von 30.000 Euro aus Zimmerei in Angersbach gestohlen

Der Fulda aktuell-Kino-Preview für August 2017

Was läuft im August im Kino und welche Events stehen an? Wir zeigen es Euch.
Der Fulda aktuell-Kino-Preview für August 2017

Verfahren in Fulda: Lag es am Futter oder an der Haltung?

Prozessauftakt gegen 23-Jährigen wegen des Todes von fünf Rindern / Vorwurf: Verstoß gegen Tierschutzgesetz
Verfahren in Fulda: Lag es am Futter oder an der Haltung?

Intensives Gedenken bei "antonius" 

Vor 80 Jahren sollten 93 Bewohner des damaligen Antoniusheims getötet werden
Intensives Gedenken bei "antonius" 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.