Hünfelder wirken beispielhaft im Sinne der Völkerverständigung

Europastaatssekretär Mark Weinmeister zu Besuch in der Konrad-Zuse-Stadt / 2018 "ist ein aufregendes Jahr"

Hünfeld - Auf seiner Sommerreise durch Osthessen hat Europastaatssekretär Mark Weinmeister die Bedeutung von Städte- und Gemeindepartnerschaften für das Zusammenwachsen Europas betont. „Europa ist kein Projekt der Politik, sondern wird auf Dauer nur erfolgreich sein, wenn die Menschen sich immer und immer wieder begegnen“, machte Weinmeister deutlich. Bei seiner Sommerreise besucht der Staatssekretär deshalb verschiedene Partnerschaftsvereine und andere Gruppen, die den Austausch fördern und sich für kulturelle Begegnungen einsetzen.

Eine seiner Stationen war deshalb Hünfeld. Der Netzwerkpartner und Europapreisträger „Städtepartnerschaftsverein Hünfeld e.V.“ sei beispielhaft für beständiges Wirken im Zeichen der Völkerverständigung. „Seit 50 Jahren setzt sich der Verein vorbildlich für die Förderung der internationalen Beziehungen sowie des Jugend- und Erwachsenenaustausches ein und leistet somit einen aktiven Beitrag für ein gemeinsames Europa“, betonte Weinmeister.

„Dieses Jahr ist ein aufregendes Jahr – die Vereinsmitglieder, aber auch viele weitere ehrenamtliche Unterstützer, haben sich viel vorgenommen und stellen ein großartiges Jubiläumsjahr 2018 auf die Beine“. Am 6. März fand das 20-jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft Hünfeld-Proskau statt. Kurz danach  feierte der Verein das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft Hünfeld-Landerneau. Vom 30. September bis zum 7. Oktober wird eine Fahrt nach Landerneau mit dem Ziel einer Bürgerbegegnung auf die Beine gestellt, die auch durch Mittel der Europäischen Union gefördert wird.

„Die Partnerschaft pulsiert aber auch alljährlich! Der Städtepartnerschaftsverein fördert den Austausch zwischen den Partnerstädten auch in praktischer Form  unter anderem durch Vermittlung von Arbeitspraktika, Ferienjobs und Ferienaufenthalten für Jugendliche und junge Erwachsene in den Partnerstädten“ zeigte sich Europastaatssekretär Weinmeister beeindruckt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

 24-Jähriger Unfallfahrer verstirbt in Klinik
Fulda

24-Jähriger Unfallfahrer verstirbt in Klinik

Ein 24-Jähriger schleuderte auf rutschiger Fahrbahn seitlich gegen einen Baum. Die Feuerwehr musste schwer eingeklemmten Fahrer befreien. Er verstarb am Abend in einer …
24-Jähriger Unfallfahrer verstirbt in Klinik
Stadt fördert Becherpfandsystem in der Innenstadt
Fulda

Stadt fördert Becherpfandsystem in der Innenstadt

„Coffee to go“ ist in den letzten Jahren auf dem Vormarsch – das daraus resultierende Müllaufkommen allerdings auch. Die Stadt Fulda möchte hier nachhaltig gegensteuern …
Stadt fördert Becherpfandsystem in der Innenstadt

10 Fragen an Dr. Mascha Sorg

1. Mein erstes Geld habe ich verdient...... mit einem Ferienjob bei Ford Sorg. 2. In meiner Kindheit/Jugend habe ich geschwrmt fr
10 Fragen an Dr. Mascha Sorg
pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?
Fulda

pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?

Eine Stuttgarter Schule will Jogginghosen verbieten. Hans-Peter Ehrensberger und Jennifer Sippel sind geteilter Meinung.
pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.