Hünfelder "Wella"-Mitarbeiter kämpfen um Standort

Betriebsrat kommt am Mittwoch zu Strategiegespräch zusammen / Aktion ab 13 Uhr vor dem Werkstor

Hünfeld - Nachdem die Geschäftsleitung des "Coty"-Konzerns die Schließung des "Wella"-Werks in Hünfeld verkündete ("Fulda aktuell" berichtete mehrfach), will die Belegschaft nicht so einfach aufgeben. Am Mittwoch, 9. August, kommt der Betriebsrat erneut für ein Strategiegespräch zusammen. Anschließend informieren der Betriebsrat und die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) zwischen 13 und 13.30 Uhr vor dem Werkstor die Kolleginnen und Kollegen.

Betriebsratsvorsitzender Norbert Herr betont, dass die Kosten der Schließung in der Gesamtrechnung des Managements unberücksichtigt blieben: „Die Verpflichtungen mit der Stadt, die Abfindungen und die Umstrukturierungen werden einen dreistelligen Millionenbetrag verschlingen! Wir haben hier einen innovativen und effektiven Standort mit kompetenten Fachkräften.“

IG BCE-Bezirksleiterin Beate Rohrig sichert der Belegschaft Unterstützung für die kommenden Aktionen zu: „Ich sehe durchaus Chancen für eine Weiterführung am Standort".

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klartext zum SPD-Bundesparteitag: Tiefer Riss, aber Diskussion

Redakteur Christopher Göbel macht sich Gedanken um die SPD und das Votum, das für oder gegen eine Große Koalition ausfallen kann.
Klartext zum SPD-Bundesparteitag: Tiefer Riss, aber Diskussion

"Politisches Dschungelcamp": Thorsten Schäfer-Gümbel spricht bei SPD-Neujahrsempfang in Fulda 

Heute hielt der SPD-Unterbezirk Fulda seinen Neujahrsempfang ab. Als Redner war Thorsten Schäfer-Gümbel geladen.
"Politisches Dschungelcamp": Thorsten Schäfer-Gümbel spricht bei SPD-Neujahrsempfang in Fulda 

Sicherer unterwegs mit 80 km/h? Mögliches Tempolimit auf Landstraßen in der öffentlichen Diskussion

In Frankreich gibt es einen Aufschrei, weil auf Landstraßen Tempo 80 eingeführt worden ist. Was sagen Automobilverbände hierzulande zu diesem Thema?
Sicherer unterwegs mit 80 km/h? Mögliches Tempolimit auf Landstraßen in der öffentlichen Diskussion

30.000 Euro Sachschaden: 55-Jährige prallt mit Auto in zwei weitere Wagen

Heute kam es zu einem Unfall mit einem Sachschaden von 30.000 Euro. Eine 55-Jährige kam mit ihrem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und prallte gegen zwei weitere Fahrzeuge.
30.000 Euro Sachschaden: 55-Jährige prallt mit Auto in zwei weitere Wagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.