Hünfelder "Wella"-Mitarbeiter kämpfen um Standort

Betriebsrat kommt am Mittwoch zu Strategiegespräch zusammen / Aktion ab 13 Uhr vor dem Werkstor

Hünfeld - Nachdem die Geschäftsleitung des "Coty"-Konzerns die Schließung des "Wella"-Werks in Hünfeld verkündete ("Fulda aktuell" berichtete mehrfach), will die Belegschaft nicht so einfach aufgeben. Am Mittwoch, 9. August, kommt der Betriebsrat erneut für ein Strategiegespräch zusammen. Anschließend informieren der Betriebsrat und die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) zwischen 13 und 13.30 Uhr vor dem Werkstor die Kolleginnen und Kollegen.

Betriebsratsvorsitzender Norbert Herr betont, dass die Kosten der Schließung in der Gesamtrechnung des Managements unberücksichtigt blieben: „Die Verpflichtungen mit der Stadt, die Abfindungen und die Umstrukturierungen werden einen dreistelligen Millionenbetrag verschlingen! Wir haben hier einen innovativen und effektiven Standort mit kompetenten Fachkräften.“

IG BCE-Bezirksleiterin Beate Rohrig sichert der Belegschaft Unterstützung für die kommenden Aktionen zu: „Ich sehe durchaus Chancen für eine Weiterführung am Standort".

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rabiater Ladendieb rastet bei Festnahme aus und verletzt zwei Menschen

Am gestrigen Montag nahm die Polizei zwei Ladendiebe fest. Einer der Diebe rastete bei seiner Festnahme aus und verletzte zwei Personen.
Rabiater Ladendieb rastet bei Festnahme aus und verletzt zwei Menschen

Neues Wohnheim bietet Platz für 82 Studierende in Fulda

Am heutigen Dienstag wurde das neue Wohnheim für 82 Studierende in Fulda eingeweiht.
Neues Wohnheim bietet Platz für 82 Studierende in Fulda

Möbel Vey spendet 1.000 Euro an den Förderverein Känguruh

1.000 Euro spendet das Möbelgeschäft "Möbel Vey" an den "Förderverein Känguruh" und unterstützt damit die Arbeit für Kinder und Jugendliche.
Möbel Vey spendet 1.000 Euro an den Förderverein Känguruh

Neue Details: Pilot äußert sich nicht zum Unfall

Neue Details zum gestrigen Flugunfall auf der Wasserkuppe. Flugzeugpilot äußert sich nicht zum Unglück.
Neue Details: Pilot äußert sich nicht zum Unfall

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.