Humorvoller Politiker

Fulda. Das Bild Europas trgt einen Namen, den des luxemburgischen Premierministers Jean-Claude Juncker. Seinem Ruf, ein ebenso begnadeter wie hu

Fulda. Das Bild Europas trgt einen Namen, den des luxemburgischen Premierministers Jean-Claude Juncker. Seinem Ruf, ein ebenso begnadeter wie humorvoller Redner und analytischer Denker zu sein, machte der Staatschef vor rund 200 Gsten im Frstensaal des Stadtschlosses alle Ehre. Augenzwinkernd sprach der engagierte Europa-Politiker von der Weitsicht des Kuratoriums", ihm den von Dr. Heinz G. Waider gestifteten und mit 10.000 Euro dotierten Winfriedpreis zu verleihen.

Mit Schmunzeln quittierten die Gste im Saal die einleitende Bemerkung des Premiers, sich nicht allzu lange in Hessen und der Bundesrepublik aufhalten zu wollen. Schlielich sei es das Land der Rcktritte." Er, Juncker, wolle heute Abend noch regieren." Das Publikum vollends begeistert hatte der charmante Luxemburger mit seinem leidenschaftlichen Pldoyer fr ein stabiles und friedliches Europa. Und natrlich mit seinem Lob an die gastgebende Stadt, die keineswegs die langweiligste Stadt Deutschlands sei, wie ein groer deutscher Autovermieter einmal behauptet hatte. Das stimmt nicht", rckte Jean-Claude Juncker das falsche Bild elegant wie konsequent wieder gerade.

Juncker verkrpert europische Idee

Fr das Stiftungskuratorium um Fuldas Weihbischof Johannes Kapp, Domkapitular Dr. Werner Kathrein, Dr. Albert Post und Stifter Dr. Heinz Waider freute sich Oberbrgermeister Gerhard Mller ber die Wahl und Zusage Junckers als diesjhriger Trger des Winfriedpreises. Mit dem 56jhrigen Rechtsanwalt und christlich-sozialen Politiker sei ein Europer par excellance" gefunden, der wie kaum ein anderer den Stiftungsgedanken verkrpere.

Die immer wieder sich erneuernde Sicht auf Bonifatius und sein Werk habe gerade die Vlker verbindende, europische Dimension des angelssischen Missionars herausgearbeitet und in besonderer Weise profiliert", betonte Mller zu Beginn des Festaktes. Wie nur wenige Politiker und Staatsmnner stehe Jean-Claude Juncker fr die Idee und Realitt des geeinten Europas im Reden und Handeln, in Wort und Tat. An seine Zuhrer im Frstensaal appellierte Mller: "Spren wir auch heute die Vlker verbindende Kraft des Heiligen in der Gegenwart nach, in einer Zeit, die so auerordentlich von Herausforderungen und Ungewissheiten geprgt ist und so dringlich der geistigen und geistlichen Haltelinie bedarf."

Bild Europas

Premier Juncker sei einer der Vter der Vertrge von Maastricht und Lissabon, unterstrich Jrg-Uwe Hahn, Hessens Minister fr Justiz, Integration und Europa, der die Gre der Landesregierung bermittelte. Es gebe wenige Persnlichkeiten, die ein Bild von Europa vermittelten. Jean-Claude Juncker ist das Bild, dass die Europer mit Europa verbinden." Durch ihn werden wir gestrkter sein in der Idee, dass Europa etwas substantiell Wichtiges ist."

Makler zwischen Mchten und Mchtigen

Michal Rutz, Chefredakteur des Rheinischen Merkur, wrdigte in seiner Laudatio Jean-Claude Junckers herausragende politische Leistung. Er habe die politische Festigung und Erweiterung Europas vorangetrieben. Europa brauche groe Politiker kleiner Lnder, die sich auf friedliche Koexistenz mit den Nachbarn konzentrieren", unterstrich der Journalist. Ein solcher Politiker sei Juncker. Er sei der Makler Europas". Er makelt zwischen Regierungen, den Mchten und den Menschen." Rutz beschrieb Juncker als die strkste Waffe gegen den europischen Kleingeist" und fgte hinzu, Europa sei ihm kein Selbstzweck. Er rede vielmehr einem sozialen Europa das Wort und der sozialen

Marktwirtschaft. Wir als Deutsche sind Dir dankbar fr Deine europische Leidenschaft", sagte Rutz in seiner sehr persnlichen Anrede. Leidenschaftlich hast Du mitgebaut an Europa, das uns Frieden geben soll." Junckers Fhrungskraft solle nicht erlahmen. Denn die Missionierung fr die Idee Europas habe sich noch nicht durch Erfllung erledigt.

Geschenk des Friedens

In seinem Dank spannte der diesjhrige Winfriedpreistrger einen groen Themen-Bogen vom Rcktritt Horst Khlers ber Bonifatius und Willibrord bis zur Entstehung und Bedeutung der europischen Integration. Er bedauere den Rcktritt Khlers extremst", sagte Juncker. Horst Khler sei nicht nur ein guter Prsident fr die Deutschen, sondern auch ein europischen Prsident gewesen." Fr die mutigen Mnner des 8. Jahrhunderts wie Bonifatius und Willibrord habe er viel Sympathie, betonte der Politiker. Sie seien von England aus mit Bekennermut aufgebrochen, ohne zu wissen, was sie auf dem Kontinent erwartet. Klare Worte fand Luxemburgs Premier fr die Nachkriegsentwicklung Europas. Wir verdanken der Kriegsgeneration das Geschenk des Friedens."

Es bleibe ein Wunder der Geschichte, dass wir es nach all den Irrungen und Wirren geschafft haben, den Gedanken der Vlkerverstndigung zu einem Intensivprogramm gemacht zu haben." Krieg und Frieden, dieses Thema sei jedoch lngst noch nicht erledigt. Wer denkt, die Dmonen wren verschwunden, irrt. Sie schlafen nur", sagte Juncker und mahnte: Wir mssen hllisch aufpassen, sonst werden sie wieder wach." Das europische Friedenswerk msse deshalb weiter betrieben werden. Europa werde nun nach Mittel- und Osteuropa erweitert, um das Friedenswerk der Vter- und Grovtergeneration zu vollenden. Die Wiedervereinigung bezeichnete Juncker als ein Geschenk fr die Deutschen und Europer." Dem Kanzler der Wiedervereinigung, Helmut Kohl, zollte der Staatchef groes Lob: Er ist und bleibt ein groer Europer."

Friedensprojekt

Fr die Zukunft riet Juncker, den Euro als Whrung zu verteidigen. Vor allem mssten die Stabiliserungskriterien von dauerhaftem Charakter sein. In der Whrungsunion sieht Luxemburgs Regierungschef ein groes Projekt seiner Generation, ein Friedensprojekt mit anderen Mitteln", weshalb Juncker an seine Zuhrer appellierte, dieses Werk zu bewahren. Je mehr er reise, desto mehr erkenne er, dass die ganze Welt bewundernd auf Europa blicke.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Tödliche Massenkarambolage auf der A7 bei Hünfeld
Fulda

Tödliche Massenkarambolage auf der A7 bei Hünfeld

Auf der A7 bei Hünfeld kam es am späten Donnerstagabend zu einem folgenschweren Unfall. Die gefährliche Gefällstrecke ist bei der Feuerwehr bereits von vielen anderen …
Tödliche Massenkarambolage auf der A7 bei Hünfeld
„Wir ticken anders als andere“: Wie Familie Hack mit dem Asperger-Syndrom des neunjährigen Jacob umgeht
Fulda

„Wir ticken anders als andere“: Wie Familie Hack mit dem Asperger-Syndrom des neunjährigen Jacob umgeht

Leben mit Autismus: Wir besuchten Familie Hack aus Osthessen und zeigen, wie das Leben mit einem von Autismus betroffenen Kind aussieht.
„Wir ticken anders als andere“: Wie Familie Hack mit dem Asperger-Syndrom des neunjährigen Jacob umgeht
Nachwuchs ist heiß auf die Deutschen Meisterschaften
Fulda

Nachwuchs ist heiß auf die Deutschen Meisterschaften

Jungen der AK bis 14 und 16 Jahre im Golfclub Hofgut Praforst: Interessierte können auf www.golf.de das Live-Scoring samt Bildergalerien verfolgen.
Nachwuchs ist heiß auf die Deutschen Meisterschaften
Nach Unfall: Ersthelfer griffen beherzt ein
Fulda

Nach Unfall: Ersthelfer griffen beherzt ein

60-Jährige zwischen Stockhausen und Müs schwer verletzt
Nach Unfall: Ersthelfer griffen beherzt ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.