Polizei rät Hundebesitzern in der Gemarkung Langenschwarz zur Vorsicht

Zwei Tiere fraßen unbekannte bläuliche Substanz und mussten zum Tierarzt

Burghaun - Auf einem Feld im Bereich "Scheibe Lied" am Ortsrand von Burghaun-Langenschwarz fraßen am Donnerstagnachmittag zwei Hunde eine bisher noch unbekannte bläuliche Substanz. In der Folge mussten die beiden Tiere tierärztlich behandelt werden.

Die Polizei in Osthessen ermittelt nun bezüglich der Herkunft der bläulichen Substanz und bittet die Bürger um Aufmerksamkeit bei Spaziergängen mit ihren Hunden.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Osthessen unter 0661/105-0 entgegen..

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

QR-Code statt des gelben Hefts: Wie und wo kommt an den digitalen Corona-Impfpass?
Fulda

QR-Code statt des gelben Hefts: Wie und wo kommt an den digitalen Corona-Impfpass?

Seit Donnerstag können vollständig Geimpfte den Nachweis darüber per App auf das Smartphone laden lassen.
QR-Code statt des gelben Hefts: Wie und wo kommt an den digitalen Corona-Impfpass?
Viele Angebote rund um den Weltkindertag
Fulda

Viele Angebote rund um den Weltkindertag

Das Jugendbildungswerk der Stadt Fulda veranstaltet seit mehr als zehn Jahren mit Vereinen und Verbänden eine Aktion zu den Kinderrechten rund um Weltkindertag, der am …
Viele Angebote rund um den Weltkindertag
Pro & contra: Großwildjagd - muss das sein?
Fulda

Pro & contra: Großwildjagd - muss das sein?

Den aktuelle Fall des getöteten Löwen "Cecil" nehmen Hans-Peter Ehrensberger und Sabine Grebe zum Anlass, um über die Großwildjagd zu diskutieren.
Pro & contra: Großwildjagd - muss das sein?
Erinnerung an Ferdinand Schneider: Aktionstag "Funken" im Fuldaer Vonderau Museum
Fulda

Erinnerung an Ferdinand Schneider: Aktionstag "Funken" im Fuldaer Vonderau Museum

Vor 125 Jahren schlug in Fulda die Geburtsstunde der drahtlosen Telegrafie
Erinnerung an Ferdinand Schneider: Aktionstag "Funken" im Fuldaer Vonderau Museum

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.