IHK-Chef Konow: Sorge um Gastronomie, Einzelhandel und weitere Branchen

IHK-Hauptgeschäftsführer Michael Konow
+
IHK-Hauptgeschäftsführer Michael Konow

Fuldas IHK-Hauptgeschäftsführer Michael Konow nimmt Stellung zu den Beschlüssen der Bund-Länder-Runde am Freitag

Fulda „Einerseits begrüßen wir, dass derzeit kein flächendeckender Lockdown in Erwägung gezogen wurde. Zwar verändert sich aufgrund der heute beschlossenen Regelungen de facto nichts für den Landkreis Fulda, da aufgrund der regionalen Schutzmaßnahmen ohnehin 2G plus in der Innengastronomie galt. Jedoch ist es bedauerlich, dass nach zwei Jahren der Pandemie immer wieder die gleichen Branchen mit Einschränkungen zu kämpfen haben“.

Konow weiter: „Wir machen uns Sorgen, dass viele Betriebe in der Gastronomie, im Einzelhandel und den weiteren betroffenen Branchen aufgeben und sie nachhaltig Probleme bei der Fachkräfte- und Azubigewinnung haben könnten. Es ist an der Zeit, dass die Effekte der Corona-Impfungen auch aus wirtschaftlicher Sicht analysiert werden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Versuchter Mord: Sohn (23) sticht mit Messer auf Vater ein
Fulda

Versuchter Mord: Sohn (23) sticht mit Messer auf Vater ein

Am heutigen Donnerstagmorgen wurde ein Prozess gegen einen 23-Jährigen aus Nüsttal vor dem Landgericht Fulda eröffnet.
Versuchter Mord: Sohn (23) sticht mit Messer auf Vater ein
Köche-Vorsitzender Faulstich zur Lage der Gastronomie
Fulda

Köche-Vorsitzender Faulstich zur Lage der Gastronomie

„Wir werden die Hürde 2Gplus überstehen“, sagt Gastronom Stefan Faulstich im Interview über die aktuelle Lage.
Köche-Vorsitzender Faulstich zur Lage der Gastronomie
Bildergalerie 2 vom Rosenmontags-Umzug in Fulda
Fulda

Bildergalerie 2 vom Rosenmontags-Umzug in Fulda

Er war kürzer, weniger gut besucht und ohne große Wagen - aber die Fuldaer Narren ließen sich ihren RoMo-Umzug nicht verderben - große Foto-Galerie 2
Bildergalerie 2 vom Rosenmontags-Umzug in Fulda
Brennender Dom in Fulda: 1905 wurde der Nordturm zerstört
Fulda

Brennender Dom in Fulda: 1905 wurde der Nordturm zerstört

Das verheerende Feuer ist Notre Dame de Paris weckt in Fulda Erinnerungen an den Dombrand vor 114 Jahren.
Brennender Dom in Fulda: 1905 wurde der Nordturm zerstört

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.