Impuls für sozialen Wohnungsbau in Fulda

Für 27 weitere Wohneinheiten im Rahmen des sozialen Wohnungsbaus gab es jetzt grünes Licht in der Straße „Am Schafberg“ am Pröbelsfeld.
+
Für 27 weitere Wohneinheiten im Rahmen des sozialen Wohnungsbaus gab es jetzt grünes Licht in der Straße „Am Schafberg“ am Pröbelsfeld.

27 zusätzliche Wohnungen entstehen am Pröbelsfeld mit städtischer Förderung

Fulda. Das städtische Förderprogramm zur Schaffung von sozialem Wohnraum greift: Jetzt gab es grünes Licht für 27 weitere Wohneinheiten, die in zwei getrennten Projekten in der Straße „Am Schafberg“ im Neubaugebiet am Pröbelsfeld in Fulda entstehen sollen.

Der Magistrat der Stadt Fulda hat Fördermittel für die beiden Projekte in insgesamt siebenstelliger Höhe freigegeben. Seit 2016 wurden durch das städtische Förderprogramm in der Summe 181 Wohneinheiten des sozialen Wohnungsbaus gefördert, sei es für den Neubau oder die Verlängerung von Bele-gungsrechten. Insgesamt investierte die Stadt eine Summe von rund 3,4 Millionen Euro.

„Am Schafberg 14“ werden 14 Sozialwohnungen entstehen, auf dem Grundstück nebenan „Am Schafberg 16/18“) werden es 13 sein. Die Anfangshöchstmiete wird jeweils bei 5,90 Euro pro Quadratmeter liegen, die Mietpreis- und Belegungsbindung beträgt 25 Jahre. Baubeginn für beide aktuellen Bauvorhaben soll noch in diesem Jahr sein.

OB Dr. Heiko Wingenfeld betonte mit Blick auf die jüngsten beiden Projekte am Pröbelsfeld, die per Konzeptvergabe an zwei Bauherren aus der Region vergeben worden waren: „Wenn man die entsprechenden Anreize schafft, ist die Schaffung von sozial gefördertem Wohnraum auch für private Bauherren attraktiv, dies beweisen auch die in den vergangenen Jahren verwirklichten Projekte. Wir schaffen damit gemeinsam Wohnperspektiven, gerade auch für Familien, die finanziell nicht auf Rosen gebettet sind.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Pro und Contra: Tattoos oder keine Tattoos?

Antonia Schmidt und Christopher Göbel diskutieren über das Thema Tattoos.
Pro und Contra: Tattoos oder keine Tattoos?

Zeitzeugen zur Geschichte des Bundesgrenzschutzes gesucht

Sonderausstellung zu „70 Jahre Bundesgrenzschutz“ in der Gedenkstätte Point Alpha.
Zeitzeugen zur Geschichte des Bundesgrenzschutzes gesucht

Familienunternehmen Kunzmann sichert sich Platz 2 beim „Digitalen Dealer Performance Award 2020“

Kunzmann verteidigt mit Platz 2 seine Spitzenposition unter den besten Autohaus-Homepages Deutschlands
Familienunternehmen Kunzmann sichert sich Platz 2 beim „Digitalen Dealer Performance Award 2020“

Motorsportclub Schlüchtern erhält DMSB-Umweltpreis

Motorsportclub wurde am 23. Januar der DMSB-Umweltpreis 2014 für beispielhafte energetische und umweltgerechte Sanierung seines Clubhauses verliehen.
Motorsportclub Schlüchtern erhält DMSB-Umweltpreis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.