Infektionsschwerpunkte und Todesfälle im Landkreis Fulda

Das Infektionsgeschehen ist weiterhin diffus und über das gesamte Kreisgebiet verteilt.

Fulda. Aktuell sind Senioreneinrichtungen in Flieden und Hünfeld besonders von SARS-CoV-Infektionen betroffen.

Für die Fuldaer Einrichtung, die seit einigen Wochen von Infektions- und Todesfälle betroffen war, wurde die Quarantäne aufgehoben. In der jüngst betroffenen Senioreneinrichtung in Großenlüder sind keine weiteren Fälle aufgetreten.

Die Zahl der Verstorbenen stieg von 79 auf 98. Darin eingerechnet sind Todesfälle, die seit Weihnachten eingetreten und durch die Feiertage erst mit Verzug gemeldet worden sind. Verstorben sind zwei Personen 84 und 95 Jahre alt) aus einer Einrichtung in Hofbieber, fünf Personen 81, 82, 83, 90 und 97 Jahre alt) aus zwei Einrichtungen in Fulda, vier Personen 71, 84, 85 und 89 Jahre alt) aus zwei Einrichtungen in Hünfeld sowie eine Person 84) aus einer Einrichtung in Hilders.

Außerdem verstarben sieben weitere Personen im Alter von 50, 83, 84, 85, 88 und 90 Jahren.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Räuberische Erpressung: Angriff auf Getränkemarkt-Mitarbeiter in Fulda

Geldbörse geraubt; Opfer muss im Krankenhaus versorgt werden
Räuberische Erpressung: Angriff auf Getränkemarkt-Mitarbeiter in Fulda

In Fulda mehrere tausend Euro erbeutet: Immer neue Maschen der Telefon-Betrüger

Von "falschen Polizeibeamten", einer angeblichen Diebesbande und Falschgeld 
In Fulda mehrere tausend Euro erbeutet: Immer neue Maschen der Telefon-Betrüger

Schlagersängerin aus Tann: Erinnerungen an Renate Kern

Künstlerin wurde am 23. Januar 1945 im Rhönstädtchen Tann geboren und hatte in den 60er und 70er Jahren großen Erfolg
Schlagersängerin aus Tann: Erinnerungen an Renate Kern

Pro und Contra: Tattoos oder keine Tattoos?

Antonia Schmidt und Christopher Göbel diskutieren über das Thema Tattoos.
Pro und Contra: Tattoos oder keine Tattoos?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.