Interessen gegenüber der Landespolitik vertreten

+

Fulda. Herbsttagung der Hessischen Fachhochschulpräsidenten.

Fulda. Zwei Tage lang tagte die Konferenz der Hessischen Fachhochschulpräsidenten (KHF) in Fulda unter Vorsitz des Fuldaer Hochschulpräsidenten Prof. Dr. Karim Khakzar. Oberbürgermeister Gerhard Möller empfing im grünen Zimmer des Stadtschlosses die 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, darunter die Präsidenten der fünf staatlichen Fachhochschulen in Hessen und die Präsidentin der Evangelischen Hochschule Darmstadt, die Vizepräsidentinnen und Vizepräsidenten, die Kanzler, die Hochschulplaner und die persönlichen Referentinnen und Referenten der Präsidenten.

Oberbürgermeister Möller betonte die enge Verbindung zwischen der Stadt und der Hochschule Fulda. "Dies wird immer wieder auf vielfältige Weise bewiesen", sagte Möller und fügte hinzu: "Fulda als Hochschulstandort hat auf eine lange Tradition. Schon in der Barockzeit hatten wir eine eigene Universität. Der Ausbau des Standortes ist ein wichtiger Meilenstein, den wir als Stadt Fulda unterstützen."

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellte er das Oberzentrum Fulda vor. "Das Rhein-Main-Gebiet oder Nordhessen sind in den Köpfen verankert. Oft wird aber vergessen, dass es auch Osthessen gibt", sagte Möller. Er ging auf die aktuellen Entwicklungen der Barockstadt ein, insbesondere den Bedarf an Bauland und die aktuelle Diskussion über die Energiewende.

Die Konferenz der Hessischen Hochschulpräsidenten tagt vier Mal jährlich. Dabei findet die zweitätige Herbsttagung in der Stadt des aktuellen Vorsitzenden der Konferenz statt. Seit Oktober 2013 hat Dr. Karim Khakzar diese Funktion übernommen. "Die Konferenz ist eine sehr wichtige Einrichtung, die die Koordination zwischen den Hochschulen vorantreibt. Dies ist wichtig, um unseren Interessen gegenüber der Landespolitik zu vertreten", sagte Khakzar. Bei der Tagung standen die Themen der Finanzierung, der Hochschulpolitik mit dem neuen Hochschulgesetz sowie das Promotions- und Forschungsrecht auf dem Programm.

Nach dem Empfang besichtigten die Gäste unter der Leitung von Gudrun Jonas, Koordinatorin im Baudezernat, die historischen Räume des Stadtschlosses.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Webcam im Kinderzimmer: Neue Wege der Kinder-Psychotherapie in der Coronakrise

Julia Schultheiß-Göller ist in Fulda niedergelassene Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche und hat in der Krise neue Möglichkeiten gefunden, ihre Patienten …
Webcam im Kinderzimmer: Neue Wege der Kinder-Psychotherapie in der Coronakrise

Was macht die Coronakrise mit uns Menschen? Psychologe gibt Antworten

Wie bewältigen wir diese besondere Situation? Fragen an den Fuldaer Diplom-Psychologen, Coach und Supervisor Joachim Enders
Was macht die Coronakrise mit uns Menschen? Psychologe gibt Antworten

22-Jähriger verursacht ohne Führerschein und unter Alkoholeinfluss Verkehrsunfall

Fulda. Am Samstag ereignete sich um 1.45 Uhr auf der B 27 von Fulda kommend in Höhe der Abfahrt Löschenrod ein Verkehrsunfall, bei dem es keine Verletzten jedoch …
22-Jähriger verursacht ohne Führerschein und unter Alkoholeinfluss Verkehrsunfall

Verhalten in Coronakrise: Petersberger Fachanwalt gibt Tipps für Vermieter und Mieter

Frank Hartmann zu den Auswirkungen auf Mietverhältnisse und Wohnungseigentümergemeinschaften in der aktuellen Coronakrise
Verhalten in Coronakrise: Petersberger Fachanwalt gibt Tipps für Vermieter und Mieter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.