Interview mit Ellason Fashion-Inhaber Arthur Jahn aus Fulda

Bei der Preisübergabe: Jurymitglied Axel Funke und Inhaber von „Ellason Fashion“ Arthur Jahn (vorne) mit Mitarbeitern Sarah Schlauss, Sascha Böhm, Adrian Leitsch, Ali Akkilinc, Niklas Röbig und Anna Bleul (von links).
+
Bei der Preisübergabe: Jurymitglied Axel Funke und Inhaber von „Ellason Fashion“ Arthur Jahn (vorne) mit Mitarbeitern Sarah Schlauss, Sascha Böhm, Adrian Leitsch, Ali Akkilinc, Niklas Röbig und Anna Bleul (von links).

Ellason Fashion wurde mit einem hessischen Sonderpreis für ein besonderes und einzigartiges Geschäft ausgezeichnet.

Fulda - Auch für 2020 wurde von der hessischen Innenstadt-Offensive „Ab in die Mitte!“ der Sonderpreis „Mein LieblingsLadenlokal 2020“ für ein besonderes und einzigartiges lokales Geschäft in der Innenstadt, im Stadtteil oder im Ortskern vergeben.

Der Fokus lag darauf, innovative Geschäftsideen zu finden, die neuen Schwung und Vitalität in die Stadt gebracht haben. Von den fünf Hessensieger, kommen gleich zwei aus Fulda: Anja Halemba von „Halemba Style“ in der Mittelstraße und Arthur Jahn von „Ellason Fashion“ in der Brauhausstraße. „Fulda aktuell“ begleitet Jahn seit Beginn seiner Selbstständigkeit. Nun ist das bereits zwei Jahre her, und „Fulda aktuell“ sprach mit Jahn über seinen neuesten Erfolg.

„Wir wurden anonym angemeldet und eine Jury hat unseren Laden nach verschiedensten Kriterien bewertet. Und wir haben gewonnen! Das freut uns sehr, denn es ist wirklich ein Lichtblick in der gerade so schweren Zeit“, sagt Jahn.

Beide Geschäfte erhalten neben einer Auszeichnung auch ein Preisgeld. „Wir werden das Preisgeld in den Laden investieren“, so der Inhaber von „Ellason Fashion“.

„Es ist nicht nur für uns ein toller Preis, sondern auch für Fulda und den Handel. Wir wollen helfen, die Altstadt attraktiver zu machen, damit die Leute auch mal sagen: Hey, in Fulda kann man auch super einkaufen“, so Jahn.

„Ellason Fashion“ sei sehr bemüht, seinen Kunden immer das Beste zu bieten und falle mit seiner modernen Optik aus industriellen und schicken Elementen auf. „Es kamen schon Kunden rein und waren ganz verblüfft, was für einen schönen Laden wir haben“, lacht Jahn.

„Manchmal gehen Läden in Fulda unter, weil die Leute eher dort hingehen, wo sie schon immer hin gegangen sind. Aber ich finde, gerade jetzt ist die Zeit, auch mal etwas Neues auszuprobieren und vor allem die lokalen Geschäfte zu unterstützen. Denn dass wir Händler auch in ‚Lockdown-Zeiten‘ geöffnet haben dürfen, heißt noch lange nicht, dass wir auch besucht werden“, so Jahn.

Der Schwerpunkt des Fashion-Stores liegt auf italienischer Mode, bietet aber auch Marken darüber hinaus. „Außerdem haben wir eine eigene Hausmarke ‚Ellason‘“, so Jahn. Ausgestattet mit einer „Coffeshop Theke“ und einem Palmenbeet sei „Ellason Fashion“ einen Besuch wert.

Auch für „nach Corona“ hat Jahn bereits ein genaues Konzept: „Es wird Erlebnis-Shopping Tage geben, jeden Samstag Bundeliga- Live Übertragungen, Late Shopping Events mit Öffnungszeiten bis 24 Uhr, regelmäßige Events wie FIFA-, Dart- und Kicker,- Turniere und Bier und Whiskey Tastings.“ Unter ellason.com können die Kunden auch online stöbern und shoppen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

"Wetten dass..?"-Wettkönige kommen aus dem Vogelsberg

Grebenhain. Wills wollten’s wissen: Was brachte Vater und Tochter zu ihrer Wette in der ZDF-Show?
"Wetten dass..?"-Wettkönige kommen aus dem Vogelsberg

Wegen Coronavirus keine KiTa-Beiträge im April und Steuer-Stundungen in Fulda

Die Stadt Fulda hat Maßnahmen wegen des Coronavirus auf den Weg gebracht, die Bürger und Gewerbe entlasten.
Wegen Coronavirus keine KiTa-Beiträge im April und Steuer-Stundungen in Fulda

Stadt ebnet Weg für Außengastronomie in der Wintersaison

Magistrat beschließt Anpassung der Sondernutzungssatzung.
Stadt ebnet Weg für Außengastronomie in der Wintersaison

Unfall bei dichtem Nebel nahe Jossa: Mann schwer verletzt

Pkw des 69-Jährigen prallt am Samstagnachmittag gegen Baum: Fahrer von Ersthelfern befreit
Unfall bei dichtem Nebel nahe Jossa: Mann schwer verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.