Irischer Besuch

Eichenzell. Am den vergangenen Tagen bekam Eichenzell Besuch von einer fnfkpfigen Delegation der irischen Partnerstadt Wicklow.Bevor es zu

Eichenzell.Am den vergangenen Tagen bekam Eichenzell Besuch von einer fnfkpfigen Delegation der irischen Partnerstadt Wicklow.

Bevor es zu diesem Treffen kam, hatten sich Brgermeister Dieter Kolb und die Bchenberger Gemeindevertreterin Birgit Kmpel mehrere Monate um eine geeignete Partnerstadt bemht. Die ersten Kontakte wurden telefonisch und ber das Internet initiiert.

Im November letzten Jahres erfolgte der erste Besuch mit Brgermeister Kolb, der Direktorin der Von-Galen-Schule, Frau Bttner und Birgit Kmpel. Die 10.000 Einwohner groe Stadt Wicklow liegt in einer reizvollen Landschaft direkt an der Kste, 60 km sdlich von Dublin. Die Infrastruktur ist hauptschlich touristisch geprgt.

Auch Eichenzell und Umgebung hatten den irischen Gsten einiges zu bieten. Das Schloss Fasanerie imponierte vor allen Dingen mit den reprsentativen Rumlichkeiten und der antiken Sammlung sowie den gepflegten Auenanlagen.

Auf dem Weckfresserfest waren die Gste begeistert vom bunten Bhnenprogramm, guter Live-Musik und kstlichen Speisen. Dort wurde bei Gesprchen mit der IGIR Geschftleitung das Interesse bekundet, durch den Austausch von Praktikanten und Auszubildenden die Idee mit Leben zu fllen.

Einen herzlichen Empfang bereiteten auch die Schler und das Kollegium der Von-Galen-Schule, Eichenzell. Die Schler hatten sich intensiv mit dem Thema Irland beschftigt.

Nach der Begrung und den wunderschn vorgetragenen irischen Liedern reichte man den Gsten selbst gebackene irische Cookies und gab Anschauungsunterricht im Brauen von Guinnes.

Auch Brgermeister Kolb gab seine Freude ber das originelle Programm zum Ausdruck und meinte: Ihr habt zu dem positiven Gesamteindruck einen wesentlichen Anteil beigesteuert und einen guten Grundstein fr unsere knftige Partnerschaft mit der Stadt Wicklow gelegt".

Als weiterer Programmpunkt wurde eine Stadtfhrung durch Fulda organisiert. Die Delegation war fasziniert vom prachtvollen Barockviertel.

Nach einer Fahrt durch die Rhn besichtigten die Gste das Grenzmuseum und Mahnmal auf Point Alpha, das sie sehr emotional beeindruckte.

Alle Teilnehmer waren von dem umfangreichen Programm sehr angetan . Auf die Frage von Brgermeister Kolb an die Gste was beim Besuch am meisten beeindruckt hat, kam die einhellige Antwort: The hospitality an tidiness" - also Gastfreundschaft und Sauberkeit.

Diese eindrucksvollen Tage waren ein gelungener Auftakt fr weitere stdtepartnerschaftliche Kontakte mit der irischen Kommune.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kreis Fulda: Weitere Corona-Fälle an Schulen und in Hünfelder Senioreneinrichtung

Erkrankte Person im Altenheim "Immanuel Haus Bethanien" in Quarantäne / Testergebnisse stehen aus
Kreis Fulda: Weitere Corona-Fälle an Schulen und in Hünfelder Senioreneinrichtung

Tief stehende Sonne blendet Autofahrer: Zusammenstoß mit Fahrradfahrerin  

55-Jährige bei Unfall in Lauterbach schwer verletzt
Tief stehende Sonne blendet Autofahrer: Zusammenstoß mit Fahrradfahrerin  

"Kegelspiel"-Region bei Urlaubern und Tagesgästen gefragt 

"Touristische Arbeitsgemeinschaft Hessisches Kegelspiel" (TAG) zieht trotz Corona-Pandemie positive Bilanz 
"Kegelspiel"-Region bei Urlaubern und Tagesgästen gefragt 

Mehr Busse und schulbezogene Konzepte

Stadt und Landkreis im Gespräch mit Schulleitungen, Eltern- und Schülervertretung.
Mehr Busse und schulbezogene Konzepte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.