Bildergalerie: 90 Jahre Sommerlad

1 von 29
Im angeregten Gespräch, unter anderem Matthias Heurich sowie Peter und Benjamin Jakob, Boris Kiauka, Britta und Michael Schwabe. 
2 von 29
3 von 29
4 von 29
Saxophonistin Marion Anderssons.
5 von 29
Peter Jakob und der frühere Petersberger Bürgermeister Karl-Josef Schwiddessen.
6 von 29
Frank Sommerlad (rechts) gemeinsam mit seinem Sohn Jan (links) und "Fulda aktuell"-Verlagsleiter Michael Schwabe.
7 von 29
Boris Kiauka (links) von "Peterchens Mondfahrt".
8 von 29
Peter Jakob (rechts) und "Fulda aktuell"-Redaktionsleiter Bertram Lenz.

Unternehmen mit Hauptsitz in Gießen feiert Jubiläum mit kulinarischem Abend in Künzell

Künzell - "90 Jahre Sommerlad": Anlässlich dieses Jubiläums hatte der Gießener Unternehmer Frank Sommerlad gemeinsam mit seiner Frau Kerstin und Sohn Jan am Mittwoch zu einem kulinarischen Abend bei "Sommerlad Küchen" nach Künzell eingeladen. Die Gäste durften sich an kulinarischen Genüssen laben, dargeboten von "Peterchens Mondfahrt". 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schüsse auf Fuldaer Aschenberg: 36-Jähriger verletzt

Tatumstände sind derzeit noch völlig unklar
Schüsse auf Fuldaer Aschenberg: 36-Jähriger verletzt

Zwei spektakuläre Unfälle in  Löschenrod und Fulda

In beiden Fällen flüchten die verursachenden Fahrer / Straßenverkehrsgefährdung
Zwei spektakuläre Unfälle in  Löschenrod und Fulda

Söder und Seehofer: Der eine kann's, der andere kann's nicht (mehr)

Klartext-Kommentar von "Fulda aktuell"-Redaktionsleiter Bertram Lenz zu zwei Männern aus der CSU
Söder und Seehofer: Der eine kann's, der andere kann's nicht (mehr)

Frisch, modern und elegant: "Hochstift" mit neuen Etiketten                       

Einzelne Sorten sind nun klar unterscheidbar und erkennbar / Unverwechselbarer Geschmack ist geblieben
Frisch, modern und elegant: "Hochstift" mit neuen Etiketten                       

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.