700 Jahre Steinbach: Mit buntem Programm, großer Festmeile und viel Musik das Leben genießen

1 von 7
2 von 7
3 von 7
4 von 7
5 von 7
Manuela Dräger  vom Ortsbeirat Steinbach und Ortsvorsteher Jochen Hosbach sind stolz auf ihr Dorf.
6 von 7
7 von 7
Manuela Dräger  vom Ortsbeirat Steinbach und Ortsvorsteher Jochen Hosbach sind stolz auf ihr Dorf.

Das kleine Dörfchen Steinbach feiert am kommenden Wochenende 700 Jahre mit einem bunten Programm.

Burghaun - 1319 wurde das kleine Dörfchen Steynbach das erste Mal urkundlich erwähnt. Aus vier Höfen entstand das heutige Steinbach in der Gemeinde Burghaun und zählt mittlerweile 1.600 Einwohner. Besonders stolz ist man in dem Sängerdorf auf seine gute Infrastruktur, denn in Steinbach gibt es immer noch einen Kindergarten, eine Grundschule, Bank, einen Metzger, Bäcker und ein Wirtshaus. „Dazu kommt, dass Eiterfeld und Burghaun um die Ecke liegen“, sagt Jochen Hosbach. Seit neun Jahren ist er Ortsvorsteher des Dorfes. „Steinbach ist für mich Heimat“, betont der 46-Jährige, der in dem Dorf aufgewachsen ist. Besondres das rege Vereinsleben zeichnet das Leben dort aus. Über den Schützenverein bis hin zur Kirmesgesellschaft findet jeder eine passende Aktivität. Insgesamt 14 Vereine locken mit ihrem Angebot, allein zwei Chöre prägen das Leben in Steinbach.

Zur 700-Jahrsfeier hat sich der Ortsbeirat mit den Vereinen zusammengeschlossen und innerhalb von fünf Monaten ein buntes Festprogramm auf die Beine gestellt. „Jeder packt mit an und hilft, wo er kann“, berichtet Hosbach stolz. Der Erlös des Festwochenendes soll für den Bau eines Kinderspielplatzes verwendet werden.

Vom 21. bis 23. Juni lockt Steinbach mit seinem Festprogramm. Am Montag, 24. Juni, findet ein „Mei rumme uff“ (Wir räumen auf) statt. Ab 16 Uhr wird an diesem Tag gemeinsam aufgeräumt und das Fest bei guter Musik und leckeren Speisen sowie Getränken gemütlich endet. Musikalisch startet das Festwochenende auch mit „Rock am Dalles“. Ab 20 Uhr spielt das Musikduo „Chris&Me“ auf dem Sportplatz und wird die Gäste mit ihren Interpretationen von unter anderem „CCR“ und „Simon&Garfunkel“ begeistern. Die Formation ist weit über die hessischen Landesgrenzen für ihre handgemachte Musik bekannt. Mit „Johnny&Die Walkers“ tritt eine neuformierte Band auf. Vier Musiker, eine Musikerin und ein Tontechniker haben sich den Songs von Marius Müller-Westernhagen verschrieben. Karten für zehn Euro gibt es unter anderem bei der „Fleischerei Seng“ oder bei der „Raiffeisenbank Burghaun“. Der Eintritt kostet an der Abendkasse 13 Euro.

Am Samstag geht es musikalisch weiter: Nach der offiziellen Eröffnung mit politischen Größen aus der Region, Anekdoten und Gesichten aus dem Dorfleben, Beiträgen der Chöre und der Kirmesgesellschaft, spielen „Soundexpress“ auf dem Dorfplatz auf. „Tanz am Dalles“ verspricht mit einem Weindorf, Flammkuchen und Stimmungsmusik einen runden Abend.

Der Festsonntag wird mit einem Gottesdienst mit Bischof Dr. Michael Gerber eröffnet. Anschließend läutet Wolfgang Schwalm, „Der Wildecker Herzbube“, den Frühschoppen ein. Ab 13.30 Uhr wartet ein buntes Marttreiben auf die Gäste. Auf der Marktmeile werden zu sehen sein: eine Oldtimerausstellung, eine Westernstadt, örtliche und regionale Vereine, Institutionen, Verbände und Gewerbetreibende. Ebenso warten zahlreiche kulinarische Angebote auf die Besucher. Die schottischen „Burghaun Castles“ werden ab 18.30 Uhr eine Pipes and Drums-Show darbieten. „Danach lassen wir den Tag einfach gemütlich ausklingen“, so Hosbach. Der sich bei allen Mitwirkenden für die „großartige Zusammenarbeit“ bedankt. Und wer noch nicht hat, der kann sich beim Besuch der Festmeile eine Dorfchronik von Steinbach kaufen, die vom „Arbeitskreis Dorfchronik Steinbach“ erstellt wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Roller-Fahrerin bei Unfall in Fulda schwer verletzt

Zusammenstoß mit Pkw auf Leipziger Straße, Einmündung zur Bundesstraße 27
Roller-Fahrerin bei Unfall in Fulda schwer verletzt

Frau sollte in Auto gezerrt werden: Mysteriöser Vorfall in Helpershain

Vorfall ereignete sich am vergangenen Montagabend in dem Ulrichsteiner Stadtteil
Frau sollte in Auto gezerrt werden: Mysteriöser Vorfall in Helpershain

20 Jahre "Perspektiva" mit dem 100. Mitglied gefeiert

100 Gesellschafter sind zum 20-jährigen Bestehen von "Perspektiva" teil der Netzwerks.
20 Jahre "Perspektiva" mit dem 100. Mitglied gefeiert

Berühmteste Fuldaer Porzellangruppen im Vonderau Museum zu sehen

Ausstellung vom 17. Dezember bis 16. Februar: Dauerleihgabe von Professor E. Hertel 
Berühmteste Fuldaer Porzellangruppen im Vonderau Museum zu sehen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.