13 Jahre verlässlicher Berater

"13 Jahre verlsslicher Berater im Rettungsdienst"VOGELSBERGKREIS.Nach fast 13 Jahren ehrenamtlicher Ttigkeit f

"13 Jahre verlsslicher Berater im Rettungsdienst"

VOGELSBERGKREIS.Nach fast 13 Jahren ehrenamtlicher Ttigkeit fr den Vogelsbergkreis hat Landrat Rudolf Marx den Lauterbacher Mediziner Dr. Michael Kremer auf eigenen Wunsch hin aus den Diensten als leitender Notarzt in einer kleinen Feierstunde im Lauterbacher Kreishaus verabschiedet. Gefahrenabwehrchef Werner Rinke lobte die heraus ragende Einsatz- und Weiterbildungsbereitschaft von Dr. Kremer. Der Dienst sei oft hoch belastend gewesen. Um so mehr gelte der Einsatzbereitschaft Kremers herzlicher Dank und hchste Anerkennung. "Er hat den Landkreis in seiner Aufgabenerfllung des Rettungsdienstes immer hoch kompetent untersttzt", machte Rinke deutlich. Landrat Marx hob anlsslich der Verabschiedung hervor, dass "sich die Brgerinnen und Brger im Vogelsbergkreis jederzeit auf die sehr gute Struktur in unserem Rettungsdienst verlassen knnen".

Das Hessische Rettungsdienstgesetz legt fest, dass der Landkreis verantwortlich ist. Der wiederum bertrgt die berwachungsaufgaben im Rettungsdienst an medizinische Experten - die leitenden Notrzte. Der Vogelsbergkreis hat zurzeit ein Team von sechs leitenden Notrzten. Voraussetzung fr die Ernennung zum leitenden Notarzt sind langjhrige Erfahrungen in der Notfallversorgung, erluterte Sachgebietsleiter Werner Rinke. Der Arzt sollte mindestens drei Jahre lang als Notarzt bei Einstzen mitgefahren sein und die Infrastrukturen von Rettungswesen und Krankenhusern kennen.

Leitende Notrzte haben vorwiegend Aufsichtsfunktion und sind fr die Organisation von Notfalleinstzen unterhalb der Katastrophenschwelle zustndig. Der Leitende Notarzt stimmt alle medizinischen Manahmen bei einem Notfall, bei dem eine erhhte Anzahl Verletzter oder Erkrankter zu versorgen ist bzw. in Gefahrenlagen, aufeinander ab und berwacht sie. Leitende Notrzte sind im Besitz einer fachspezifischen Qualifikation, die die Landesrztekammer nachweist. In Abstimmung mit der rztekammer finden regelmige Fortbildungen und bungen statt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Klartext zur Bundestagswahl: Unser Recht der Mitbestimmung
Fulda

Klartext zur Bundestagswahl: Unser Recht der Mitbestimmung

Redakteur
Klartext zur Bundestagswahl: Unser Recht der Mitbestimmung
„Joint Path“: Die Reise zweier „Fuldaer Jungs“
Fulda

„Joint Path“: Die Reise zweier „Fuldaer Jungs“

Es dürfte der wohl persönlichste Schuh sein, den die Fuldaer Mischa Krewer und Oliver Baumgart, die beiden Macher und Inhaber von „43einhalb“, je entworfen haben: „Der …
„Joint Path“: Die Reise zweier „Fuldaer Jungs“
3 Fragen – 3 Antworten: Der Bundestags-Kandidatencheck im Wahlkreis 174
Fulda

3 Fragen – 3 Antworten: Der Bundestags-Kandidatencheck im Wahlkreis 174

Am Sonntag steht mit der Wahl zum Bundestag eine politische Richtungsentscheidung an. „Fulda aktuell“ hat den osthessischen Kandidaten Fragen gestellt. Zu den …
3 Fragen – 3 Antworten: Der Bundestags-Kandidatencheck im Wahlkreis 174
Hünfeld lädt wieder zur "Landpartie"
Fulda

Hünfeld lädt wieder zur "Landpartie"

Verkaufsoffener Sonntag und Musikprogramm in der Haunestadt.
Hünfeld lädt wieder zur "Landpartie"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.