´Jeder ist anders´

Fulda. Jeder Mensch ist etwas Besonderes", sagt Rainer Sippel, Geschftsfhrer des Antoniusheimes in Fulda. Daher freut er sich,

Fulda. Jeder Mensch ist etwas Besonderes", sagt Rainer Sippel, Geschftsfhrer des Antoniusheimes in Fulda. Daher freut er sich, dass der M1 Club in Fulda am 16. Juli ab 21.30 Uhr einen Abend unter dem Motto Jeder ist anders, Jeder ist etwas Besonderes" werden an diesem Abend Menschen mit und ohne Behinderung zusammen feiern und tanzen. Das Projekt ist eine Initiative der Partner M1 Club Fulda, Kller & Partner, Sporthaus Fulda, Mbelstadt Sommerlad und der Firma Heurich.

Wir und unsere Partner starten dieses Projekt, das den Menschen sowie dessen Inklusion (Einbeziehung, Einschluss, Einbeschlossenheit, Dazugehrigkeit) in den Vordergrund stellt", sagt Manuel Gies vom M1 Club. Das Motto des Abends soll die Philosophie und Arbeitsweise des Antoniusheims Fulda widerspiegeln und vorantreiben. Dies soll ein Abend werden, an dem Jeder willkommen ist. Es geht nicht um Behinderung, sondern um die Individualitt eines jeden Menschen. Behinderung muss kein Leid darstellen. Jeder Mensch hat Strken und Schwchen. Daher ist jeder einzelne Mensch etwas Besonderes."

Wir finden das Motto toll und freuen uns, dass der M1 Club mit seinen Partnern eine Veranstaltung organisiert, bei der es darum geht, Spa zu haben und etwas gemeinsam zu machen. Dies zeigt, dass wir im Umgang miteinander nicht das Handicap sehen sollten, sondern dass wir die Talente des anderen entdecken sollten. Das ist die Verbindung in die Gemeinschaft und Ausdruck von Menschlichkeit", sagt Sippel.

Jeder Gast der am 16. Juli die Veranstaltung im M1-Club Fulda besucht, erhlt am Eingang so genannte Dollars" um an der Casino Night" teilzunehmen. Auf den Dollars" sind die Partner sowie die Hhe des Wertes zu sehen. Wir stellen dort einen Roulette-Tisch, einen Black-Jack-Tisch, einen Poker-Tisch sowie die dazugehrigen Croupiers bereit. Spielanleitungen liegen an jedem Tisch bereit", sagt Gies.

Jeder Gast hat dann die Mglichkeit an diesen Tischen zu spielen, und sein Startgeld zu vermehren. Das Spielende ist etwa gegen 1 Uhr. Hierbei erhlt der Spieler mit den meisten Dollars den ersten Preis, der mit den zweitmeisten den zweiten Preis und weiter bis Platz 30. Auerdem hat jeder Gast die Mglichkeit, mit den Dollars Getrnke zu bekommen.

An diesem Abend werden viele junge Menschen zusammenkommen und miteinander reden, tanzen, lachen und vielleicht auch Roulette spielen", ist der Leiter des Antoniusheimes sicher. Wir freuen uns auf diesen Abend."

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Corona: Sollten Kinder geimpft werden?
Fulda

Corona: Sollten Kinder geimpft werden?

Nichts beschäftigt Familien aktuell wohl mehr als die Frage, ob ihre Kinder gegen Corona geimpft werden sollten. Um diese Frage zu klären, hatte „Fulda aktuell“ den …
Corona: Sollten Kinder geimpft werden?
Künstler in der Krise: Gespräch mit der Fuldaer Sopranistin Christina Rümann
Fulda

Künstler in der Krise: Gespräch mit der Fuldaer Sopranistin Christina Rümann

Wegen des Coronavirus fallen für freischaffende Künstler wie die Fuldaer Sopranistin Christina Rümann sämtliche Einnahmen weg.
Künstler in der Krise: Gespräch mit der Fuldaer Sopranistin Christina Rümann
Geschäftswelt aktuell: "R+S" übernimmt "A+H Steuer- und Regeltechnik"
Fulda

Geschäftswelt aktuell: "R+S" übernimmt "A+H Steuer- und Regeltechnik"

Fulda/Remscheid. Die R+S-Gruppe mit Hauptsitz in Fulda übernimmt zum 1. Juli die A+H Steuer- u. Regeltechnik GmbH & Co. KG aus Remscheid. Mit 52
Geschäftswelt aktuell: "R+S" übernimmt "A+H Steuer- und Regeltechnik"
Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen
Fulda

Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen

2018 hat es im Kreis Fulda bislang 82 Fälle von Krätze (Skabies) gegeben / Infos von Kreisgesundheitsamt und "Robert-Koch-Institut"
Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.