Jeep-Fahrer übersieht Radfahrerin

Am gestrigen Donnerstagmittag übersah ein Jeep-Fahrer eine 62-Fahrradfahrerin, die Frau wurde bei der Kollision leicht verletzt.

Fulda - Am Donnerstag, 10. Januar, gegen 13.20 Uhr befand sich eine 62-jährige Radfahrerin mit ihrem Fahrrad verbotswidrig auf dem linken Radfahrstreifen der Frankfurter Straße mit Fahrtrichtung Fulda-Innenstadt.

Gleichzeitig wollte ein 35-jähriger Jeep-Fahrer von der Karl-Storch-Straße kommend nach rechts in die Frankfurter Straße mit Fahrtrichtung stadtauswärts einbiegen, übersah dabei jedoch die ankommende Radfahrerin. Durch die Kollision Pkw/Fahrrad stürzte die Radfahrerin auf die Fahrbahn und zog sich leichte Kopfverletzungen zu.

Sie wurde zur weiteren Untersuchung in ein örtliches Krankenhaus eingeliefert, konnte dies aber alsbald wieder verlassen. Lediglich am Fahrrad entstand geringer Sachschaden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lust auf natürliches Eis? Gefrorenes Glück aus der Rhön von Die Eisheiligen erobert die Region

Die Eisheiligen aus Hettenhausen stehen für natürliches Eis ohne Zusatz- oder Farbstoffe. Die Fulda aktuell-Redaktion durfte den Eismachern über die Schulter schauen.
Lust auf natürliches Eis? Gefrorenes Glück aus der Rhön von Die Eisheiligen erobert die Region

Schwerer Verkehrsunfall bei Freiensteinau: Motorradfahrer schwer verletzt

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am heutigen Freitagabend bei Freiensteinau.
Schwerer Verkehrsunfall bei Freiensteinau: Motorradfahrer schwer verletzt

Geklärte Unfallflucht in Burghaun: Unfallauto bei REWE-Markt abgestellt

Ein beschädigter Wagen wurde beim REWE-Markt in Burghaun abgestellt.
Geklärte Unfallflucht in Burghaun: Unfallauto bei REWE-Markt abgestellt

Gesund und fit: Förstina Sprudel engagiert sich

Zum 15. Mal ist Förstina am 5. Mai Veranstalter des Rhönlaufs in Poppenhausen.
Gesund und fit: Förstina Sprudel engagiert sich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.