Jetzt rede ich: Maskottchen Scotty und die Adventszeit

Unser Maskottchen kommt so langsam in Weihnachtsstimmung...

Als Kind habe ich die Advents- und Weihnachtszeit immer herbeigesehnt. Dann war ein paar Jahre Ruhe und ich begann erst kurz vor Heiligabend, weihnachtliche Stimmung in mir aufkommen zu lassen. Mit zunehmendem Alter – ja, auch ein Maskottchen wird nicht jünger – scheint es so zu sein, dass ich spätestens ab Mitte November nostalgisch werde – und mich wirklich auf Kerzenlicht, Plätzchen, hell erleuchtete Wohnungen und Häuser freue. Anfang September sind mir die Lebkuchen, Spekulatius und Adventskalender noch gehörig auf die Nerven gegangen. Aber jetzt weide ich mich an der Auswahl der Weihnachtsleckereien und muss eingestehen, dass ich mir die eine oder andere Süßigkeit bereits einverleibt habe. Lecker... ;-)

Mit den kleinen Scottys habe ich vergangenes Wochenende Adventskalender gebastelt und auch die ersten Plätzchen gebacken. Die brauchen schließlich ein bisschen Zeit, damit sie Anfang Dezember so richtig schmecken. Als ich aber gestern einen Blick in die Plätzchendose warf, kamen mir Zweifel, ob die erste Produktion den ersten Advent überhaupt erleben wird. Puderzuckerreste auf den Mündern der Klein-Scottys bewiesen mir, dass die Plätzchen wohl auch jetzt schon schmecken :-) 

Jetzt, wo es früh dunkel wird und es draußen auch schon gelegentlich knackig kalt ist, ist die Gemütlichkeit ein wahres Grundbedürfnis von mir. Noch herrscht in den Geschäften kein Weihnachtsstress, noch erfreue ich mich an den weihnachtlich glänzenden Auslagen.

Für die nächsten Wochenenden habe ich mir fest vorgenommen, sämtliche Weihnachtsdeko aus allen versteckten Winkeln meines Zuhauses zusammenzusuchen und damit zu beginnen, alles adventlich zu schmücken. Vielleicht mache ich auch ein paar Abstecher zu dem einen oder anderen Weihnachtsmarkt, der in der Region veranstaltet wird. Es gibt nichts Schöneres, als warm eingemummelt über gemütliche Weihnachtsmärkte zu schlendern, einen Happen zu essen und einen Schluck zu trinken und sich anzuschauen, was die Händler anzubieten haben.

Ach ja... Weihnachtszeit ... die nächsten Wochen müssen einfach schön werden. Ich werde dieses Jahr darauf achten, nicht in Stress zu geraten und nicht am 23. Dezember die letzten Geschenke zu kaufen und nicht an Heiligabend von einem Krippenspiel zum nächsten Gottesdienst zu hetzen. Fromme Wünsche, an deren Umsetzung ich arbeite. Die Menüs für Heiligabend und die Weihnachtsfeiertag sind gedanklich bereits fertig – sie müssen nur noch gekocht werden.

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern eine schöne Advents- und Weihnachtszeit!

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rund um E-Mobilität: Infotag in Eiterfeld gut besucht

Zum zweiten Mal fand im hessischen Kegelspiel ein E-Mobilitätstag statt. Rund 20 Aussteller präsentierten sich. Bei schönstem Herbstwetter war die kleine Fachmesse gut …
Rund um E-Mobilität: Infotag in Eiterfeld gut besucht

Schock in Johannesberg: Lkw-Reifen brannte

Am heutigen Donnerstagvormittag fing ein Lkw-Reifen Feuer. Es kam zu einem Feuerwehreinsatz in Johannesberg.
Schock in Johannesberg: Lkw-Reifen brannte

19-Jähriger bei Unfall in Fulda schwer verletzt

Am Mittwochnachmittag kam es zu einem Zusammenstoß in Höhe der Fulda-Galerie.
19-Jähriger bei Unfall in Fulda schwer verletzt

24-Jähriger randaliert in Fuldaer Stadtbus und am Busbahnhof

Fuldaer offenbar erheblich betrunken / Fahrgast bedroht, Polizeibeamte und Passanten beleidigt  
24-Jähriger randaliert in Fuldaer Stadtbus und am Busbahnhof

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.