"Altkreis Allstars" triumphieren bei Nostalgiespiel in Eiterfeld

Spannende Neuauflage des A-Jugend-Kreispokalendspiels von 1998

Eiterfeld - Sonnenschein, ein perfekter Rasen und rund 200 Zuschauer – die Rahmenbedingungen für den Höhepunkt des diesjährigen Sportfestes des VfL Eiterfeld hätten nicht besser sein können. Auf dem Platz standen sich die ehemalige Eiterfelder A-Jugend-Kreispokalsieger von 1998 (Pokal-Helden 1998 and Friends) und die Altkreis Allstars – ein gemischtes Team aus Spielern des damaligen Gegners Hünfelder SV und anderen Akteuren aus der Region – gegenüber.

Vom Anpfiff weg entwickelte sich ein Spiel aus durchaus hohem Niveau. Nach gut zehn Minuten konnte Oliver Kehl nach Vorarbeit von Florian Kimpel mit einem wuchtigen Schuss das 1:0 für die von Jürgen Hahn gecoachten Pokal-Helden erzielen. Auf der Gegenseite traf kurz darauf Lucas Schellenberger aus kurzer Distanz zum 1:1 – gleichzeitig der Pausenstand. Der nächste Treffer fiel dann wieder für die Pokal-Helden und war einer der Marke „Tor des Monats“: Andreas Busold versenkte den Ball aus 20 Metern per Volley überaus sehenswert ins lange Eck.

Im weiteren Verlauf entwickelte sich dann ausgerechnet Torwart Tobias Nophut zur tragischen Figur. 1998 war er dank eines gehaltenen Strafstoßes gegen Tobias Schäg im Elfmeterschießen noch der strahlende Held, 20 Jahre später verlor er einen unnötigen Zweikampf gegen eben jenen Schäg, der in der Mitte Nicolai Krieg bediente. Dieser brachte den Ball mit etwas Glück, da von Wolfgang Jureck noch abgefälscht, im Tor unter. Nach einem Getümmel im Strafraum lag dann der Ball erneut im Tor der Pokal-Helden, doch Schiedsrichter Thomas Flügel wollte ein Foul gesehen haben. Nophut zeigte hier Größe, korrigierte getreu seinem Motto „My Way – Fair Play“ die Entscheidung und gab zu, den Ball selbst über die Linie bugsiert zu haben. Danach hatten die Pokal-Helden noch einige gute Chancen, scheiterten aber mehrfach am überragenden Bernd Göller im Tor der Altkreis Allstars. Den Schlusspunkt setzte dann Tobias Schäg, der nach einem Konter ein schönes Zuspiel von Benjamin Blum zum 4:2 verwerten konnte.

Wie vor 20 Jahren folgte danach noch ein Elfmeterschießen. Für die Altkreis Allstars trafen Carsten Rericha, Marcel Kemmler, Lucas Schellenberger, Christian Zirpel und Tobias Schäg, der damit sein Trauma von 1998 endgültig überwunden haben dürfte. Für die Pokal-Helden trafen Andreas Busold, Johannes Dehler und Andreas Ruhl. Den Strafstoß von Oliver Kehl konnte Bernd Göller parieren, so dass auch dieser Sieg an die Altkreis Allstars ging. Anschließend folgte der wichtigste Programmpunkt des Tages: die Dritte Halbzeit. Bei kalten Getränken und alten Geschichten wurde bis weit nach Mitternacht miteinander gefeiert.

„Es war wirklich überragend, sich nach all den Jahren auf und neben dem Platz wiederzusehen. Das hatte schon fast was von einem Klassentreffen. Dazu hat der Verein für unser Spiel den perfekten Rahmen geschaffen“, zog Organisator Andreas Ruhl eine rundum positives Fazit. Und wie das Original vor 20 Jahren wird auch die Neuauflage des Pokalendspiels noch jahrelang für reichlich Gesprächsstoff sorgen.

Pokal-Helden 1998 and Friends: Tobias Nophut, Andreas Ruhl, Patrick Wiegand, Johannes Dehler, Christian Dieterich, Andreas Busold, Oliver Kehl, Sebastian Schneider, Thomas Befort, Florian Kimpel, Michael Pachowski, Wolfgang Jureck, Johannes Richter, Tarik Zazri Trainer: Jürgen Hahn

Altkreis Allstars: Bernd Göller, Samet Selmani, Tobias Jost, Dominik Weber, Benjamin Blum, Boris Scheffer, Lucas Schellenberger, Christian Zirpel, Marcel Kemmler, Carsten Rericha, Matthias Riedl, Nicolai Krieg Spielertrainer: Tobias Schäg

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Weihnachtswünsche wahr werden lassen

Mit Wunschsterne im Modehaus Erna Schneider Träume für antonius Senioren erfüllen.
Weihnachtswünsche wahr werden lassen

Wieder Brandstiftung in einem Mehrfamilienhaus im Horaser Weg

Am Sonntag geriet ein Fahrrad, das in einem Kellerraum eines Mehrfamilienhauses abgestellt war, in Brand. Jetzt ist sicher es handelt sich um Brandstiftung.
Wieder Brandstiftung in einem Mehrfamilienhaus im Horaser Weg

Polizist verletzt: Diskobesucher will Zeche prellen

Ein Discobesucher wollte am vergangenen Samstag die Zeche prellen. Bei seiner Festnahme verletzte der Mann einen Polizisten.
Polizist verletzt: Diskobesucher will Zeche prellen

Zwei Schwerverletzte und 34.000 Schaden nach Unfall auf der A7

Bereits am 30. November kam es zu einem Unfall auf der A 7 bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden und ein Schaden von insgesamt 34.000 Euro entstanden ist.
Zwei Schwerverletzte und 34.000 Schaden nach Unfall auf der A7

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.