Jubiläum gefeiert

Fulda. Vor 10 Jahren wurde die Integrierte Wohnungslosenhilfe des Caritasverbandes fr die Regionen Fulda und Geisa in der Kronhofstrae 1

Fulda. Vor 10 Jahren wurde die Integrierte Wohnungslosenhilfe des Caritasverbandes fr die Regionen Fulda und Geisa in der Kronhofstrae 1 in Fulda erffnet. Mit einer Festveranstaltung am Freitag, 11. Juni und einem Tag der offenen Tr am Sonntag, 13. Juni 2010 wurde das Jubilum gefeiert.

Die Festveranstaltung begann mit einem Gottesdienst in der Michaelskirche Fulda, dem Dechant Dr. Dagobert Vonderau, Vorstandsvorsitzender des Regionalcaritasverbandes vorstand. In seiner Predigt ging der Vorsitzende darauf ein, dass mit der Erffnung des integrierten Angebots fr wohnsitzlose Menschen in Fulda endlich eine schmerzhafte Versorgungslcke geschlossen worden sei. Zirka 20.000 obdachlose Kinder und Jugendliche und 860.000 Erwachsene gebe es in Deutschland. Arbeitslosigkeit, Scheidung, Verschuldung, persnliche Schicksalsschlge seien nur einige Stichworte in diesem Zusammenhang, Menschen kmen oft unverschuldet aus ihrer Misere nicht mehr heraus. Hier setze die Arbeit von Haus Jakobsbrunnen mit seinem vielfltigen Hilfsangebot ein.

In den 10 Jahren seines Bestehens sei Haus Jakobsbrunnen fr ber 200 Menschen fr einige Monate ein Stck Heimat geworden, begnstigt auch dadurch, dass der Standort eine Vernetzung mit anderen Institutionen auf kurzen Wegen mglich gemacht habe, wie beispielsweise mit dem Kleidermarkt, der Vinzenzkche in gut erreichbarer Nhe, den stdtischen und Landkreis - Behrden und natrlich die vielfltigen Beratungsangebote der Caritas.

Dass Wohnsitzlose oder von Wohnsitzlosigkeit Bedrohte im Haus Jakobsbrunnen fr einen kurzen Zeitraum ihrer Biographie einen Ort finden knnten, an dem sie sprten: Hier bin ich angenommen", liege natrlich nicht an dem Gebude aus Steinen, sondern vor allem an den Menschen, die mit ihrer Arbeit der Botschaft Christi ein Gesicht gben, gem dem Matthus-Evangelium: Ich war fremd und obdachlos und ihr habt mich aufgenommen" und Was ihr fr einen meiner geringsten Brder getan habt, das habt ihr mir getan."

Deshalb sei es ihm, Dechant Dr. Dagobert Vonderau, als dem Vorsitzenden des Regionalcaritasverbandes ein groes Anliegen, Dank zu sagen fr alles, was die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, auch die mittlerweile nicht mehr im Verband ttigen, in all den Jahren an wertvollen Diensten im Wohnheim, im Betreuten Wohnen, in der ambulanten Fachberatungsstelle und der Tagessttte Caf Jakobsbrunnen geleistet htten. Gleiches gelte fr die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, vor allem im Caf Jakobsbrunnen. Sie verwirklichten, was mit der Namensgebung des Hauses intendiert sei. Jesus, selbst ein Wohnsitzloser, komme mde und durstig zum Jakobsbrunnen und bitte die samaritische Frau, ihm zu trinken zu geben. So wrden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Haus Jakobsbrunnen die Grundbedrfnisse von Menschen stillen und, was noch wichtiger sei, dazu beitragen, dass Mauern der Vorurteile niedergerissen und Brcken gebaut wrden.

Jesus verspreche, das lebendige Wasser", Quelle und Ursprung des Lebens, Kraft der Erneuerung fr alle, die auf den staubigen Straen dieser Welt unterwegs seien. Passender knne die Verbindung zwischen Haus Jakobsbrunnen und der Tagesliturgie des Herz - Jesu - Festes kaum sein, so Dechant Dr. Dagobert Vonderau. So wie Jesus im Evangelium auf den guten Hirten hingewiesen habe, der das verlorene Schaf suche, so herrsche Freude ber jeden, der wieder festen Boden unter die Fe bekomme. In diesem Sinn sei die Zukunft in Haus Jakobsbrunnen, aber auch im persnlichen Leben, wie Jesus ein Herz zu haben fr die Menschen und ihnen zugetan zu sein, das verlorene zu suchen, auf- und anzunehmen und wieder auf einen guten Weg zu bringen. Dabei drften aber nicht die ewigen Wohnungen aus dem Blick verloren werden, die der Herr uns durch seinen Tod und seine Auferstehung im Himmel vorbereitet habe.

Gerne htte er noch Herrn Weihbischof Johannes Kapp begrt, so Geschftsfhrer Winfried Mller, der leider durch eine Beerdigung verhindert war. Er sei der Namensfinder" und in Anlehnung an die Begegnung der Frau am Jakobsbrunnen mit Jesus, haben er den Namen Haus Jakobsbrunnen kreieret. Denn in diesem Haus wrden auch Hunger und Durst" von Menschen, die Sesshaftigkeit, Geborgenheit, Begegnung und Ansprache suchten, gestillt.

Der Geschftsfhrer hob auch hervor, dass die 10 jhrige Arbeit von groer Bedeutung sei. Mit der Einweihung und Inbetriebnahme von Haus Jakobsbrunnen am 24.11.2000 habe der Caritasverband einen leeren Raum auf der Landkarte Hessens fr die umfassende Versorgung von Menschen ohne festen Wohnsitz gefllt. In diesem Zusammenhang erwhnte er auch seinen Vorgnger Geschftsfhrer Heinz Wllner und den ehemaligen Mitarbeiter Ronald Ilius, die Ende der 80er Jahre den Wunsch hatten, aus den Notstellen" Bahnhofsmission und Tagessttte in der Bahnhofsstrae eine umfassende Hilfe fr Menschen ohne Obdach zu bieten und diesen mit groem Engagement realisiert htten. Aus dem ersten Plan die ehemalige Gaststtte Bierbrunnen" in der Kronhofstrae ein bisschen umzubauen, sei Haus Jakobsbrunnen, ein Um- und Neubau entstanden bei dem Denkmalschutz und Archologen mit einbezogen werden mussten. Stolz sei der Verband auch, dass das Wohnumfeld nach zhem ringen dem Bau zugestimmt habe und die Befrchtungen, es knne von Haus Jakobsbrunnen eine Gefahrdung ausgehen, durch personelle und pdagogische Manahmen htten widerlegt werden knnen.

Welch groes Interesse in der Bevlkerung besteht, die Arbeit in Haus Jakobsbrunnen kennenzulernen, zeigte der Tag der offenen Tr am Sonntag, 13. Juni. Gleich zu Beginn um 11 Uhr hatte sich der Hof hinter dem Haus mit Gsten und Bewohnern gefllt und die Ehrenamtlichen am Grill hatten alle Hnde voll zu tun, um die Nachfrage nach Steaks und Wrstchen zu befriedigen. Dankenswerter Weise hatte die Firma Frstina die gesamten Getrnke gesponsert und damit eine groe finanzielle Untersttzung fr den Tag der offenen Tr geleistet. Am Nachmittag durften natrlich Kaffee und Kuchen, der ebenfalls gespendet worden war, nicht fehlen.

Das Angebot in Haus Jakobsbrunnen

Haus Jakobsbrunnen ist eine Integrierte Wohnungslosenhilfeeinrichtung mit Tagessttte - Cafe Jakobsbrunnen, Fachberatungsstelle, Wohnheim zur gesellschaftlichen Wiedereingliederung von wohnungslosen Menschen und dem ambulanten Betreuten Wohnen fr Wohnsitzlose.

Die Tagessttte Cafe Jakobsbrunnen ist ein niedrigschwelliges Angebot fr Menschen, die wohnungslos, alleinstehend oder durchreisende sind. Es bietet gute Mglichkeiten erste Kontakte herzustellen und soziale Beziehungen zu vertiefen. Hier knnen Besucher gemeinsam Karten und andere Spiele spielen, die Zeitung lesen oder sich einfach ausruhen und Kaffee trinken, ein belegtes Brot oder ein Stck Kuchen essen.

Mahlzeiten werden nicht angeboten, da wir mit der Vinzenzkche des Mutterhauses der Kongregation der Schwestern zum Heiligen Vinzenz von Paul vernetzt sind und diese tglich Mahlzeiten anbietet.

Als weiteres Angebot findet sich im Haus die Fachberatungsstelle, in der Menschen, die wohnungslos oder von Wohnungslosigkeit bedroht sind, beraten, untersttzt und begleitet werden knnen. Die Fachberatung erfolgt kostenlos.

In Haus Jakobsbrunnen ermglicht das Wohnheim mit 10 Einzelzimmern die gesellschaftlichen Wiedereingliederung von wohnungslosen Menschen. Die Zimmer sind alle mit Kochgelegenheit, Khlschrank und Sple ausgestattet, damit eine Selbstversorgung gewhrleistet werden kann. Die Betreuung umfasst Hilfen bei Schwierigkeiten aller Art und frdert eine sinnvolle Tagesstrukturierung, das Erlernen von Haushaltsfhrung, sowie Krper- und Wohnraumhygiene, bietet Hilfe in finanziellen Angelegenheiten (Geldeinteilung und Schuldenregulierung), bei administrativen und gesundheitlichen Problemen, Umgang mit Suchtmitteln, sowie strafrechtlichen Hintergrnden.

Als weiter untersttzende Hilfe gibt es das ambulante Betreute Wohnen fr Wohnungslose als Festigung der Wiedereingliederung in die Gesellschaft und das bergangsmanagement in der Justizvollzugsanstalt Fulda, um ein zuknftiges straffllig werden zu verhindern.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?
Fulda

pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?

Eine Stuttgarter Schule will Jogginghosen verbieten. Hans-Peter Ehrensberger und Jennifer Sippel sind geteilter Meinung.
pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?
Lea aus Fulda begeistert die Jury bei The Taste
Fulda

Lea aus Fulda begeistert die Jury bei The Taste

Fulda aktuell im Gespräch mit der 26-Jährigen:
Lea aus Fulda begeistert die Jury bei The Taste
Nach Weihnachten: Mobile Impfteams machen im Kreis Fulda den Anfang
Fulda

Nach Weihnachten: Mobile Impfteams machen im Kreis Fulda den Anfang

Impfzentrum GmbH gegründet: Klinikum, GNO, DRK-Kreisverbände Fulda und Hünfeld sowie  Malteser als Kooperationspartner
Nach Weihnachten: Mobile Impfteams machen im Kreis Fulda den Anfang
Bahn erneuert ICE-Strecken Fulda-Würzburg und Kassel-Fulda
Fulda

Bahn erneuert ICE-Strecken Fulda-Würzburg und Kassel-Fulda

Sanierung ist für 2022 und 2023 vorgesehen / Infos rechtzeitig vor Beginn der Maßnahmen
Bahn erneuert ICE-Strecken Fulda-Würzburg und Kassel-Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.