Jugendfeuerwehr Flieden zu Gast beim THW Neuhof

+

Flieden/Neuhof. Was macht eigentlich das THW genau? Und wie sieht die Jugendarbeit dort aus? Darum ging es beim Besuch der Nachwuchsfeuerwehrleute.

Flieden/Neuhof. Es war für die Fliedener Jugendfeuerwehr kein normaler Dienst. Die Verantwortlichen der Jugendarbeit Thorsten Müller und Holger Heil hatten einen Besuch beim THW Neuhof geplant.

Der stellvertretende Jugendbetreuer Miguel Nemelka stellte anhand einer Powerpoint-Präsentation die Arbeit des THW allgemein und speziell des Ortsverbandes Neuhof dar. Anschließend ging es in den Außenbereich und die Fahrzeughalle, wo die Junghelfer des THW Neuhof zwischenzeitlich einige Beleuchtungsmaterialien aufgebaut hatten. So bekamen die Jugendlichen der Feuerwehr einen Einblick in die verschiedenen Techniken, mit denen das THW seine Einsatzstellen ausleuchten kann, um so beispielsweise auch Feuerwehren bei Ihrer Arbeit zu unterstützen.

Auch der Bereich der Bergungsgruppen wurde speziell angesprochen. Gruppenführer Lucas Wolf erläuterte Einsatzmöglichkeiten und stellte die Bergungsgruppe des THW Neuhof vor.

Auch im Jugendbereich ist eine Zusammenarbeit verschiedener Hilfsorganisationen wichtig. Somit war das Treffen zwischen THW und Feuerwehr eine tolle Aktion für die Jugendlichen, um erste Kontakte untereinander knüpfen zu können, aber auch die Betreuer konnten sich

Das THW Neuhof bedankt sich für den Besuch der Jugendfeuerwehr Flieden. Eine weitere Zusammenarbeit ist von beiden Seiten erwünscht und auch im Erwachsenenbereich sollen Kontakte geknüpft werden.

Die Unglücke der letzten Monate zeigen, dass eine Zusammenarbeit verschiedenster Hilfsorganisationen immer wichtiger ist. Daher gilt für das THW Neuhof der Grundsatz, dass die ersten Kontakte nicht unbedingt an einer Einsatzstelle geknüpft werden sollen.

Interessierte Jugendliche, die gerne im THW oder in der Feuerwehr mitwirken wollen, können sich auf den Homepages www.thw-neuhof.de und www.feuerwehr-flieden.de informieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

B49: Zwei Menschen nach Autounfall verbrannt
Fulda

B49: Zwei Menschen nach Autounfall verbrannt

Auf der B49 kam es am Samstagmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall bei dem zwei Menschen starben. Der BMW brannte völlig aus.
B49: Zwei Menschen nach Autounfall verbrannt
Schwerer Unfall bei Alsfeld: 22-Jähriger aus Romrod gestorben
Fulda

Schwerer Unfall bei Alsfeld: 22-Jähriger aus Romrod gestorben

Junger Mann war mit dem Wagen gegen die Leitplanke geprallt und aus dem Auto geschleudert worden
Schwerer Unfall bei Alsfeld: 22-Jähriger aus Romrod gestorben
Enissa Amani: Eine Komikerin kämpft gegen Rassismus
Fulda

Enissa Amani: Eine Komikerin kämpft gegen Rassismus

Ein Klartext von Redaktionsvolontärin Martina Lewinski.
Enissa Amani: Eine Komikerin kämpft gegen Rassismus
Weihnachtsmarkt in Fulda – ja oder nein?
Fulda

Weihnachtsmarkt in Fulda – ja oder nein?

Der Aufbau des Fuldaer Weihnachtsmarktes ist in vollem Gange. Am 26. November soll er offiziell öffnen.
Weihnachtsmarkt in Fulda – ja oder nein?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.