1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Die Jugendlichen einbeziehen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Fulda. Die Stadt Fulda nimmt die Anliegen der Jugendlichen ernst und initiiert deshalb fr sie immer besondere Projekte. So hat der Magistrat im

Fulda. Die Stadt Fulda nimmt die Anliegen der Jugendlichen ernst und initiiert deshalb fr sie immer besondere Projekte. So hat der Magistrat im September letzten Jahres den Aufbau eines Jugendforums beschlossen. Durch dieses haben die 13 bis 20-Jhrigen in Fulda nun die Mglichkeit, ihre Interessen zu uern, ihre Ideen mit Untersttzung des Jugendbildungswerkes der Stadt in Projekten umzusetzen und in Kontakt mit den Politikern zu treten. Auf diese neue Form der Jugendbeteiligung machen wir diesmal in besonderer Weise aufmerksam", erklrte Oberbrgermeister Gerhard Mller bei der Prsentation eines WAG-Busses, der als rollende Plakatwand" auf das neue Jugendforum in der Stadt aufmerksam macht.

Angebot fr alle Jugendlichen

Das Jugendbildungswerk des Amtes fr Jugend und Familie ist fr den Aufbau und die Betreuung des Jugendforums zustndig. Die Inhalte bestimmen die Jugendlichen aber selbst. Es ist uns wichtig, dass sich alle Jugendlichen von diesem Angebot angesprochen fhlen und sich auch diejenigen beteiligen, die nicht schon parteipolitisch oder anderweitig engagiert sind", betonte Brgermeister und Jugenddezernent Dr. Wolfgang Dippel und fgte hinzu, dass dies natrlich auch ein Forum der konstruktiven Kritik sei. Um die Jugendlichen im gesamten Stadtgebiet auf das Jugendforum deluxe hinzuweisen, werden die Mitarbeiter/Innen des Jugendbildungswerkes ab dem 22. Mrz alle Fuldaer Stadtteile besuchen und dort Werbe- und Infomaterial verteilen.

Erstes Forum am 24. April

An den Foren wird gemeinsam mit den Jugendlichen berlegt, welche Aktionen es geben kann, wer diese mit dem Jugendbildungswerk vorbereitet und wie die Umsetzung erfolgt. Dabei sollten die Jugendlichen auch im Hinblick auf die schwierige finanzielle Situation besonders auch an Ideen denken, deren Umsetzung auch mit wenig Geld mglich sei, regten Dr. Dippel und Gerhard Mller an. Das erste Forum findet am Samstag, 24. April um 16 Uhr in der Halle des Kanzlerpalais (Unterm Hl. Kreuz, Eingang ber die VHS) statt, zu dem alle Jugendlichen aus Fulda ab 13 Jahren eingeladen sind.

Alle Informationen zum Forum sind im Internet unter www.jugendforum-fulda.de zu finden.

Auch interessant

Kommentare