JUMO-(macht)Mobil

Fulda.Welcher Jugendliche rgert sich nicht ber weggeschnappte Parkpltze, hohe Benzinkosten oder den tglichen Kampf mit d

Fulda.Welcher Jugendliche rgert sich nicht ber weggeschnappte Parkpltze, hohe Benzinkosten oder den tglichen Kampf mit den Eltern um das Auto? Das hat nun fr die Auszubildenden der JUMO GmbH & Co. KG ein Ende - Grund dafr ist das neue Azubi-Mobil.

Auch in diesem Jahr hat sich die auf Mess- und Regeltechnik spezialisierte JUMO GmbH & Co. KG etwas Besonderes fr ihre Auszubildenden einfallen lassen. Neben internen Schulungen, einem erstklassigen Ausbildungszentrum mit hochmodernen Maschinen fr die gewerblich-technischen Auszubildenden oder der Mglichkeit einer Entsendung in eine der 23 auslndischen Tochtergesellschaften, bietet das mittelstndische Familienunternehmen seinen Azubis nun die Chance auf kostengnstige Flexibilitt durch die Anschaffung eines Smarts.

Im Rahmen des diesjhrigen Azubi-Ausflugs fhrte der Personalleiter und Prokurist Ralf Metschies das neue Highlight vor: DAS AZUBI-MOBIL:

Dabei handelt es sich um einen kleinen, weien, modernen Flitzer mit neuem, frischem Design und dem typischen JUMO-Schriftzug. Fr jeweils zwei Wochen darf ein Auszubildender das Auto nutzen und zwar nicht nur fr betriebliche, sondern auch fr private Zwecke. Das heit, das Auto kann auch zu Hause unbegrenzt gefahren werden, lediglich der Umkreis rund um Fulda ist auf 100 km beschrnkt. Daraus ergibt sich, dass in dieser Zeit gerne alle Fahrten bernommen werden. Aufgrund des neuen, effizienten, umweltfreundlichen Motors, der in dem Smart verbaut ist, stellen auch viele zurckgelegte Kilometer kein nachhaltiges Problem fr die Umwelt dar, was ganz im Sinne der Unternehmensziele von JUMO liegt.

Natrlich kann nicht jeder der rund 100 Auszubildenden in den Genuss des Azubi-Mobils kommen, denn die Azubis mssen sich dieses Privileg erst durch herausragende Leistungen erarbeiten. Dazu zhlt beispielsweise ein sehr gutes Ergebnis in der Zwischenprfung, sehr gute Beurteilungen in den einzelnen Abteilungen oder auergewhnliches, berdurchschnittliches Engagement. Die Auszubildenden haben dadurch den Ansporn, ihre Aufgaben noch motivierter zu erledigen. Die Nutzung des Autos, als Belohnung, zeigt ihnen, dass ihre Leistungen geschtzt und honoriert werden.

Abgesehen von der Wertschtzung durch das Unternehmen ergeben sich auch viele persnliche Vorteile fr die Auszubildenden. Da JUMO jegliche Kosten fr das Auto bernimmt wie beispielsweise Versicherungen, Steuern, Reparaturen und sogar smtliche Benzinkosten, ergibt sich eine enorme finanzielle Entlastung. Viele Jugendliche haben einen sehr weiten Anfahrtsweg zur Arbeit und knnen daher einen besonders groen Nutzen aus dem Azubi-Mobil ziehen. Weiterhin sind die Azubis, die kein eigenes Auto besitzen und es sich mit den Eltern teilen mssen bzw. auf ffentliche Verkehrsmittel angewiesen sind, mobiler bzw. flexibler.

Darber hinaus ist dem Auszubildenden, der das Azubi-Mobil gerade nutzt, ein fester Parkplatz auf dem Firmengelnde gesichert, was bei rund 1200 Mitarbeitern keine Selbstverstndlichkeit ist.

Aber auch im Stadtverkehr sollte das Einparken kein Problem mehr darstellen, da der schicke Smart in jeder noch so kleinen Lcke geparkt werden kann.

Nun kann sich jeder Auszubildende freuen, wenn er in den Genuss kommt, das Azubi-Mobil fr zwei Wochen unbegrenzt zu nutzen und die Spannung steigt, denn alle fragen sich, wer als nchstes die Chance bekommt, es fahren zu drfen....

Weitere Informationen zum Thema Ausbildung unter: www.ausbildung.jumo.info.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kreis Fulda: Weitere Corona-Fälle an Schulen und in Hünfelder Senioreneinrichtung

Erkrankte Person im Altenheim "Immanuel Haus Bethanien" in Quarantäne / Testergebnisse stehen aus
Kreis Fulda: Weitere Corona-Fälle an Schulen und in Hünfelder Senioreneinrichtung

Tief stehende Sonne blendet Autofahrer: Zusammenstoß mit Fahrradfahrerin  

55-Jährige bei Unfall in Lauterbach schwer verletzt
Tief stehende Sonne blendet Autofahrer: Zusammenstoß mit Fahrradfahrerin  

"Kegelspiel"-Region bei Urlaubern und Tagesgästen gefragt 

"Touristische Arbeitsgemeinschaft Hessisches Kegelspiel" (TAG) zieht trotz Corona-Pandemie positive Bilanz 
"Kegelspiel"-Region bei Urlaubern und Tagesgästen gefragt 

Mehr Busse und schulbezogene Konzepte

Stadt und Landkreis im Gespräch mit Schulleitungen, Eltern- und Schülervertretung.
Mehr Busse und schulbezogene Konzepte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.