In Fulda sorgt der Fußball für die Integration junger Geflüchteter

+
Ehsan (Zweiter von links, vorne) inmitten seiner Malteser-Mannschaft

Malteser bringen Fußballbegeisterte aus mehreren Ländern zusammen / Interesse bei heimischen Mannschaften

Fulda - Ehsan ist 20 und sein großes Hobby ist … Fußball. Fast jedes Spiel der WM, das übertragen wird, bringt ihn vor den Fernseher. Und natürlich ist er auch live am Ball, er trainiert mehrmals in der Woche mit Freunden. Sein Team ist der "FC Malteser", eine Gruppe mit 17 jungen Geflüchteten aus mehreren Ländern, die Ismail Asimi vom Malteser Integrationsdienst zusammen und an Ball und Spielfeld brachte.

Ehsan stammt aus Afghanistan und gelangte mit der großen Flüchtlingswelle 2015 nach Deutschland. Zuerst in einer Notunterkunft, jetzt in einer Gemeinschaftsunterkunft untergebracht, fanden sich schnell Gleichgesinnte und Fußballbegeisterte, um gemeinsam zu kicken. Alle träumen sie, wenn schon nicht von der Profi-Karriere, dann doch wenigstens von einem Spielerpass. Den erhält man in Deutschland nur über einen Verein. Dazu muss man allerdings erst einmal den Einstieg in eine Sport-Vereinigung finden.

Integrations-Koordinator Asimi hörte sich um und erhielt im Herbst 2017 die Erlaubnis, mit den jungen Männern auf dem Kunstrasen von Borussia Fulda sowie in der Halle der Don-Bosco-Schule Künzell zu trainieren. Er fand auch zwei Trainer, die sich bereit erklärten, mit den Jungs zu üben. Durch die regelmäßigen Treffen auf dem Rasen lernten sich die Kicker kennen, jetzt spielt der Somalier zusammen mit dem Afghanen, der Syrer mit dem Iraner und dem Deutschen, Freundschaften sind entstanden, die auch bestehen bleiben, wenn einer in eine private Unterkunft umzieht.

Fünf Hobby-Turniere hat Ismail Asimi schon mit seinen beiden Mannschaften, dem "FC Malteser" und dem "DGS Malteser", bestritten. Dabei kamen die gegnerischen Mannschaften von Sportvereinen oder es handelte sich um Firmen-Teams. Sogar Trikots hat er anschaffen können, auf die die Spieler richtig stolz sind. Die Fußball-Initiative wurde sogar vom Bundeskanzleramt unterstützt.

Sportvereine, die wegen geburtenschwacher Jahrgänge von Nachwuchssorgen geplagt werden, haben hier die Chance, aus einem stetig wachsenden Pool junger Männer Talente für ihren Verein zu requirieren. Den Spielern winkt die Möglichkeit, auf dem Rasen Bekanntschaft mit anderen Fußballbegeisterten, auch Deutschen, zu schließen. Ein Fuldaer Verein hat schon fünf Geflüchtete zu einem Probetraining ins Ligateam eingeladen. Vielleicht wird ja der eine oder andere bald in eine Mannschaft integriert.

Fußballbegeistert? Wer mit trainieren will, kann sich an Ismail Asimi wenden. Der Koordinator für Integrationsdienste freut sich über jeden Mitspieler. Trainiert wird mittwochs ab 15.30 Uhr und freitags ab 15 Uhr. Kontakt: Ismail Asimi, Malteser Hilfsdienst e. V., An Vierzehnheiligen 9, in , Telefon 0661 869 77 – 0. E-Mail: ismail.asimi@malteser.org.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Unbekannter Täter setzte die Flügeltür des Fuldaer Doms in Brand
Fulda

Unbekannter Täter setzte die Flügeltür des Fuldaer Doms in Brand

Am Mittwoch, 01.12., hat ein oder mehre Unbekannte gegen 21 Uhr am Domplatz in Fulda die Eingangstür des Doms im Oberen Bereich, versucht mit Brandbeschleuniger in Brand …
Unbekannter Täter setzte die Flügeltür des Fuldaer Doms in Brand
„Tanner Adventskalender“ geht in die zehnte Runde
Fulda

„Tanner Adventskalender“ geht in die zehnte Runde

„Tanner Adventskalender“ geht in die zehnte Runde
 24-Jähriger Unfallfahrer verstirbt in Klinik
Fulda

24-Jähriger Unfallfahrer verstirbt in Klinik

Ein 24-Jähriger schleuderte auf rutschiger Fahrbahn seitlich gegen einen Baum. Die Feuerwehr musste schwer eingeklemmten Fahrer befreien. Er verstarb am Abend in einer …
24-Jähriger Unfallfahrer verstirbt in Klinik
Ferienbox des Landkreises Fulda für Kinder zwischen sieben und zehn Jahren
Fulda

Ferienbox des Landkreises Fulda für Kinder zwischen sieben und zehn Jahren

Verschiedene Aktionen rund um die Themen „Winter“, „Weihnachten“ und „Do it yourself“ bietet die Jugendförderung des Landkreises Fulda mit einer Ferienbox in den …
Ferienbox des Landkreises Fulda für Kinder zwischen sieben und zehn Jahren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.