Kabelbrand löst Kurzschluss aus

+

Rasdorf. Ein Schaden in fünfstelliger Höhe entstand bei einem Brand in einer Verteilstation.

Rasdorf. Am Montagnachmittag entstand in der Verteilstation in Rasdorf-Grüsselbach durch einen Kurzschluss kurzfristig ein Kabelbrand, der durch Rauchentwicklung gekennzeichnet war. Für Anwohner bestand keine Gefahr, ein langfristiger Stromausfall konnte durch das Team der "OsthessenNetz GmbH" verhindert werden. Derzeit dauert die Instandsetzung der Verteilstation noch an.

Die lokale Feuerwehr hatte die Rauchentwicklung innerhalb von wenigen Minuten unter Kontrolle und benachrichtigte umgehend die "OsthessenNetz GmbH", die das lokale Stromnetz überwacht und in Stand hält.

Die meisten Kunden vor Ort waren vom Ausfall nicht oder nur wenig betroffen. Der Grund: Das Stromnetz der RhönEnergie Fulda ist in so genannten "Ringschaltungen" angelegt, die es möglich machen, eine Störungsstelle freizuschalten und sie damit vom Netz zu trennen. Danach können die betroffenen Anschlüsse von der anderen Seite her wieder versorgt werden. So reduzierte sich die Ausfallzeit für die meisten Kunden auf wenige Minuten, die letzten Hausanschlüsse waren nach etwa einer Stunde wieder am Netz. Letzte, unversorgte Gehöfte werden gegebenenfalls für einige Stunden mit Notstromaggregaten ausgerüstet. "Spätestens heute Abend sind die Reparaturarbeiten abgeschlossen", so Dipl.-Ing. Frank Kirch von der "OsthessenNetz GmbH".

Die Bilanz des Kurzschlusses: Die betroffene Mittelspannungs-Schaltanlage muss komplett ausgewechselt werden – inklusive der dafür notwendigen Erdarbeiten. Laut Schätzung der Netzgesellschaft sei ein Schaden in fünfstelliger Höhe entstanden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Rhöner Heimat Griller " schreiben "Eintracht Frankfurt Grillbuch"

52 Rezepte auf 136 Seiten für jeden Grillfan und jeden Fan von "Eintracht Frankfurt"
"Rhöner Heimat Griller " schreiben "Eintracht Frankfurt Grillbuch"

Kinoscout-Kritik zu "Le Mans 66"

Kinoscout Markus Trott hat sich "Le Mans 66" und den Kampf Ford gegen Ferrari im Kino angeschaut.
Kinoscout-Kritik zu "Le Mans 66"

Offenen Umgang pflegen: Pflegeserie (3): Aus der Sicht einer Geschäftsführung

Sven Haustein, Geschäftsführer der "St. Vinzenz Soziale Werke", im Gespräch über das Problem-Management in den eigenen Einrichtungen.
Offenen Umgang pflegen: Pflegeserie (3): Aus der Sicht einer Geschäftsführung

Raubüberfall auf Geldbotin in Petersberg

Am heutigen Samstagabend wurde eine Geldbotin in Petersberg überfallen.
Raubüberfall auf Geldbotin in Petersberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.