Kajakfahrer in der Ulster ertrunken

+

Tann. Am Samstagnachmittag kam es auf der Ulster zwischen Batten und Lahrbach zu einem Kajak-Unfall, bei dem ein Mann aus Fulda zu Tode kam.usammen mi

Tann.Am Samstagnachmittag kam es auf der Ulster zwischen Batten und Lahrbach zu einem Kajak-Unfall, bei dem ein Mann aus Fulda zu Tode kam.

usammen mit einem 54-jährigen Vogelsberger fuhr der 49-jährige Fuldaer mit zwei Ein-Mann-Kajaks auf der Ulster von Batten nach Lahrbach. Zwischen dem Brauertshofes und Lahrbach wurde der Weg durch querliegende Baumstämme versperrt. Während der Vogelsberger aus seinem Kajak aussteigen konnte, kenterte der Fuldaer aus unbekannter Ursache.

Sein Mitfahrer konnte ihn unter schwierigsten Bedinungen aus dem Wasser ziehen. Trotz sofort erfolgter Reanimationsversuche durch den Mitfahrer und später durch die Besatzung des Rettungshubschraubers verlief der Unfall für den Fuldaer tödlich.

Die Kriminalpolizei Fulda hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Begge Peder "Bäst of!" im Propsteihaus Petersberg

Der hessische Comedian tritt mit dem Besten seiner acht Bühnenprogramme auf.
Begge Peder "Bäst of!" im Propsteihaus Petersberg

Stichwahl in Eichenzell: Rothmund und Köhler wollen Bürgermeister werden

Die beiden Kandidaten Johannes Rothmund (CDU) und Lutz Köhler (SPD) werden in zwei Wochen in die Stichwahl um das Bürgermeisteramt in Eichenzell gehen.
Stichwahl in Eichenzell: Rothmund und Köhler wollen Bürgermeister werden

Klartext: Debatte #Dorfkinder

Die Werbekampagne von Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner sorgt für Unmut. 
Klartext: Debatte #Dorfkinder

"Knöllchen" von privat: Welche Konsequenzen hat das OLG-Urteil für Osthessen?

Fragen an verschiedene Bürgermeister in den Kreisen Fulda und Vogelsberg
"Knöllchen" von privat: Welche Konsequenzen hat das OLG-Urteil für Osthessen?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.