Kalender als Spiegel des großen Könnens

Fulda. Die Fuldaer Werbeagentur und Werbeproduktion cre art mit der Multimedia-Agentur com.positum freut sich ber einen begehrten Designpreis:

Fulda. Die Fuldaer Werbeagentur und Werbeproduktion cre art mit der Multimedia-Agentur com.positum freut sich ber einen begehrten Designpreis: Schon zum 57. Mal verlieh das baden-wrttembergische Wirtschaftsministerium die Auszeichnung fr herausragende Kalender-Gestaltung.

Kreative aller Couleur, von freischaffenden Knstlern bis hin zu namhaften Agenturen, beteiligen sich regelmig bei diesem Wettbewerb.

Kein anderes Medienerzeugnis macht das Leistungspotential der gesamten Branche so deutlich wie der Kalender. Vielfalt, Anspruch an Design, hochwertige Gestaltung und technische Innovationen knnen dargestellt werden. Unser Kalender ist ein Spiegel unseres Knnens.", freut sich die cre art-Geschftsfhrerin Jennifer Neidhardt ber den Erfolg.

Der cre art-Kalender 2007 zum sechsten Mal erschienen und stellt mit seiner nur geringen Auflage ein begehrtes Sammel-Objekt bei den Freunden und Kunden der Fuldaer Werbeagentur und -produktion dar. Entstanden ist er wie jedes Jahr in Gemeinschaftsarbeit der 40 cre art-Mitarbeiter/-innen. Ob als kreative Ideengeber oder handwerkliche Macher - die Abteilungen Grafik, Fotografie, Mediengestaltung und Druck zeigen an diesem Produkt die ganze Palette ihres Knnens.

Die Messlatte liegt hoch beim europaweit grten und ltesten Kalender-Wettbewerb, denn die Kalender-Schau in Stuttgart dient der gesamten Werbe-Branche als Orientierung. Vier Bewertungskriterien sind fr die elfkpfige Fachjury magebend: Der Gesamteindruck, Funktionalitt und Originalitt, Marketingkonzeption mit Gestaltung, sowie natrlich auch produktionstechnische Qualitt der Kalender.

Trotz Orkan-Strmen verlieh der baden-wrttembergische Wirtschaftsminister Pfister am vorigen Donnerstag die Medaillen auf einer Gala-Veranstaltung in Stuttgart an die nationalen und internationalen Preistrger. Weit ber 1.000 Kalender wurden fr 2007 eingereicht, der grte Teil stammt aus Deutschland, 143 Kalender kamen aus 10 weiteren Lndern (davon 89 allein aus Japan).

Die Ausstellung der prmierten Kalender ist bis zum 11. Februar 2007 im Haus der Wirtschaft" in Stuttgart geffnet und wird anschlieend in sterreich, Sdafrika und Japan gezeigt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bankmitarbeiterin in Fulda bewahrt Seniorin vor 30.000 Euro Verlust

83-Jährige aus Fulda wäre fast Opfer des "Enkeltricks" geworden / Dank des Polizeipräsidenten
Bankmitarbeiterin in Fulda bewahrt Seniorin vor 30.000 Euro Verlust

Künstlerisch-kulinarisches Event in Fulda mit Maffay und Schuhbeck

Benefizveranstaltung beim "XXXLutz Einrichtungshaus" in Fulda bringt 20.000 Euro für "Kleine Helden Osthessen"
Künstlerisch-kulinarisches Event in Fulda mit Maffay und Schuhbeck

Petersberger Bauern- und Spezialitäten-Markt auch in 2020

Unternehmerfrühstück der Gemeinde Petersberg mit Mitgliedern der Werbegemeinschaft "Einkaufswelt Petersberg"
Petersberger Bauern- und Spezialitäten-Markt auch in 2020

Leuchtende Kinderaugen: „Fuldaer Tafel“ verteilt Weihnachtsgeschenke

Die "Fuldaer Tafel" hat keinen Mangel an Weihnachtsgeschenk-Spenden. Die rund 950 Kinder, die die Tafel als Kunden hat, werden sich freuen.
Leuchtende Kinderaugen: „Fuldaer Tafel“ verteilt Weihnachtsgeschenke

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.