Kein Mund-Nasenschutz am Bahnhof: Mann attackiert Bahnpolizisten

Symbolfoto
+
Symbolfoto

Für Ärger im Bahnhof Fulda sorgte am Dienstag ein 27-jähriger Wohnsitzloser.

Fulda. Der Mann attackierte und bedrohte Beamte der Bundespolizei. Vorausgegangen war eine heftige, verbale Auseinandersetzung des 27-jährigen mit einer Reisenden, weil er den erforderlichen Mund-Nasen-Schutz im Bahnhof nicht trug. Verletzt wurde niemand.

Dem Platzverweis der Bundespolizisten folgte der Mann nicht und weigerte sich weiterhin einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Der Unbelehrbare begegnete den Beamten permanent in einer extrem aggressiven Haltung. Zudem beleidigte er die Ordnungshüter.

Mit Unterstützung weiterer Kollegen vom Bundespolizeirevier Fulda konnte der Maskenverweigerer zwecks Personalienfeststellung zur Dienststelle gebracht werden. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Mann unter anderem ein Strafverfahren wegen des Verdachts des „Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte“ eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen kam der 27-jährige wieder frei.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Tödliche Massenkarambolage auf der A7 bei Hünfeld
Fulda

Tödliche Massenkarambolage auf der A7 bei Hünfeld

Auf der A7 bei Hünfeld kam es am späten Donnerstagabend zu einem folgenschweren Unfall. Die gefährliche Gefällstrecke ist bei der Feuerwehr bereits von vielen anderen …
Tödliche Massenkarambolage auf der A7 bei Hünfeld
Einzelhändler besuchten FRA1-Logistikzentrum von Amazon in Bad Hersfeld
Fulda

Einzelhändler besuchten FRA1-Logistikzentrum von Amazon in Bad Hersfeld

Als Partner - auch des regionalen Einzelhandels - präsentierte sich Amazon bei einer Führung durch das älteste Logistikzentrum des Internet-Riesen in Bad Hersfeld.
Einzelhändler besuchten FRA1-Logistikzentrum von Amazon in Bad Hersfeld
2G oder 3G in Fulda?
Fulda

2G oder 3G in Fulda?

Die Hessische Landesregierung hat die bestehende Coronavirus-Schutzverordnung bis zum 7. November verlängert und neue Regelungen festgelegt. So wird beispielsweise auf …
2G oder 3G in Fulda?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.