Kette gerissen: Schwerer Arbeitsunfall im Wald

Blaulicht, Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr, Verhaftung, Absperrung, Feuer, Haft, Sperrung, Waffe, Gewalt, Polizist, Polizistin. Fotos: Sippel, Göbel, Grebe
+
Blaulicht, Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr, Verhaftung, Absperrung, Feuer, Haft, Sperrung, Waffe, Gewalt, Polizist, Polizistin. Fotos: Sippel, Göbel, Grebe

Ein Baggerfahrer wurde heute Mittag bei Rodungsarbeiten schwer verletzt. Der Mann ist allerdings nicht in Lebensgefahr.

Antrifttal. Bei Rodungsarbeiten des Wasserverbandes Antrifftal riss eine Kette und schnellte durch die Scheibe des Baggerführerhauses dem 50-jährigen Baggerfahrer ins Gesicht. Mit schweren Verletzungen wurde er mittels Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen. Lebensgefahr bestand zum Abtransportzeitpunkt um 12:50 Uhr nicht. Das Amt für Arbeitsschutz des RP Gießen ist vor Ort.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fuldas Bischof Gerber zu Reformen in der Kirche und den Folgen von Corona

Die Kirche als Schiff: "Alle Hände voll zu tun, damit nicht dauerhaft wertvolle Ladung ins Rutschen kommt" 
Fuldas Bischof Gerber zu Reformen in der Kirche und den Folgen von Corona

Klartext: Vom Leben und Sterben

Redakteur Christopher Göbel schreibt darüber, wie man mit dem Tod umgehen kann.
Klartext: Vom Leben und Sterben

Hainzeller Sascha Gramm umrundet aktiven Vulkan.

Ein Lauf rund um den Ätna: Er ist mit rund 3323 Metern über dem Meeresspiegel der höchste aktive Vulkan Europas.
Hainzeller Sascha Gramm umrundet aktiven Vulkan.

Ex-DSDS-Star mit künstlerischen Kontakten nach Fulda

Alexander Jahnke belegte damals bei der „RTL“-Show „Deutsch- land sucht den Superstar” (DSDS) den zweiten Platz.
Ex-DSDS-Star mit künstlerischen Kontakten nach Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.