1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

„Kids-on-Tour“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kids-on-Tour Neue junge Mitarbeiter gesuchtFulda. Der jngste Mitarbeiter der Bahnhofsmission Fulda verabschiedet sich. Marku

Kids-on-Tour

Neue junge Mitarbeiter gesucht

Fulda. Der jngste Mitarbeiter der Bahnhofsmission Fulda verabschiedet sich. Markus H., fast 18 Jahre alt, sagt der Bahnhofsmission ade, weil er jetzt eine Berufsausbildung im Esperanto Hotel beginnt. Vergangenen Sonntag begleitete ihn ein Mitarbeiter fotografisch bei seinem vorerst letzten ehrenamtlichen Einsatz.

Schon seit seinem 15. Lebensjahr ist Markus mit wachen Augen und Ohren und mit Eifer bei der Sache und trat damit in die Fustapfen seines Bruders Michael. Seine Vorliebe gilt dem Reiseverkehr, insbesondere dem Projekt Kids-on-Tour, das freitags und sonntags luft. Kinder zwischen 6 und unter 15 Jahren knnen dann jeweils auf den Strecken Frankfurt - Berlin und Frankfurt - Leipzig mit Zu- bzw. Ausstieg in Fulda, oder auf weiteren Strecken: Stuttgart Kln, Kln Hamburg, Berlin Hamburg, Frankfurt Basel Badischer Bahnhof und in Gegenrichtung ohne Begleitung der Eltern auf Bahnreise gehen. Die Streckenerweiterung ist geplant.

Betreut werden die Kinder durch pdagogisch geschulte Mitarbeitende der Bahnhofsmission in und an den Zgen. Ehrenamtlich Mitarbeitende an den Strecken stehen fr dieses diakonisch-caritative Angebot bereit, damit die bergabe an der Zugtr reibungslos funktioniert und die Kinder in Obhut bleiben. Die Anmeldung geschieht ber die Buchungs- und Informations-Hotline der DB AG: 0180 5 992299 sptestens bis sieben Werktage im Voraus.

Da die Mitarbeiterschaft der Bahnhofsmission Fulda nicht nur aus Frauen besteht, hat sich schon herumgesprochen. Da junge Leute willkommen sind, insbesondere Schler oder Studenten in ihrer Freizeit ehrenamtlich mitarbeiten, ist vielfach noch unbekannt und gebhrt besonderer Hochachtung der Jugend gegenber. Sie knnen damit ihre sozialen Kompetenzen erweitern. Der Dienst fordert ein hohes Ma an Umsicht, menschlichem Einfhlungsvermgen, Toleranz, Wachsamkeit im Reiseverkehr und Flexibilitt sind gefragt. Bei Markus nachgefragt, welche besondere Erinnerung ihn weiterhin begleite? Antwort: Kein besonderes Erlebnis, aber die strahlenden Gesichter der Reisenden, wenn meine Hilfe ein Volltreffer war!

Weitere Informationen ber Bahnhofsmission Fulda, Tel. 0661 73327 bzw. www.bahnhofsmission.de, E-mail: mail@bahnhofsmission-fulda.de.

Auch interessant

Kommentare