Kindergarten-Oma

Bad Salzschlirf. Ein lang gehegter Wunsch der Erzieherinnen und Kinder der katholischen Kindertagessttte St. Michael in Bad Salzschlirf ist in E

Bad Salzschlirf. Ein lang gehegter Wunsch der Erzieherinnen und Kinder der katholischen Kindertagessttte St. Michael in Bad Salzschlirf ist in Erfllung gegangen. Sie haben jetzt eine Kindergarten-Oma!

Die Idee beschftigte schon lange die Kindertagessttte, jedoch woher nehmen und nicht stehlen? Die meisten Kindergartengroeltern sind noch berufsttig oder anderweitig engagiert. Um die Einrichtung regelmig zu besuchen, sollte die entsprechende Oma oder der Opa also noch relativ mobil sein. Vielleicht gibt es ja auch jemanden, der keine eigenen Enkelkinder hat oder sie wenig sieht? Fr die Kinder suchte man eine konstante Bezugsperson, um eine Beziehung aufbauen zu knnen.

Schwierig, schwierig, schwierig!, dachten die Erzieherinnen von St. Michael. Pflegedienstleiter Michael Lotz vom evangelischen Seniorenheim Haus Waldeck zeigte sich von der Idee sofort angetan und berlegte, welche Bewohnerin bzw. welcher Bewohner dafr in Frage kommen knnte. Nach wenigen Tagen erreichte ein Anruf die Kita: Ich habe eine Oma fr Sie!. Als ehrenamtliche Paten-Oma fr die Kinder hat sich Walburga Kretzschmar (71 Jahre alt und seit Mrz 2010 Bewohnerin im Haus Waldeck) bereit erklrt. Walburga Kretzschmar, gebrtige Herbsteinerin, lebt seit 1984 in Bad Salzschlirf und hat selbst zwei erwachsene Tchter sowie vier Enkelkinder, die sie leider sehr selten nur sieht, da beide Familien in Amerika wohnen.

Die Kindergarten-Oma wird St. Michael alle zwei Wochen besuchen und den Kindern Mrchen vorlesen, spielen, aus ihrem Leben erzhlen oder einfach nur da sein. Die ersten Besuche haben bereits stattgefunden. Das Projekt zeigt sich bereits heute schon als ein wertvoller Bestandteil der Kita-Arbeit. Die Kinder freuen sich, wenn es wieder heit: Oma Kretzschmar kommt uns heute besuchen. Sie ist eine richtige Oma zum gern haben.

Auch Walburga Kretzschmar blht voll und ganz in ihrer neuen Aufgabe auf. Sie freut sich immer auf ihre Kinder und bereits nach kurzer Zeit hat sie schon eine ganz besondere Beziehung zu den Kita-Kindern geknpft.

Ein weiterer Baustein in der Zusammenarbeit von Kindertagessttte und Seniorenheim war die Weihnachtsbckerei der Dinokinder-Gruppe im Haus Waldeck. Die Gruppe wurde aufgeteilt und an zwei Tagen ging jeweils eine Erzieherin mit Praktikantin Ekatarina Svejkin in das Seniorenwohnheim, wo alle schon voller Freude von ein paar Senioren und Heim-Mitarbeiterin Hildegard Vllinger erwartet wurden. Neben dem Ausstechen der Pltzchen und dem Formen der Vanillekipferl wurde gemeinsam gesungen, erzhlt, gelacht und natrlich wie es sich beim Pltzchen-Backen gehrt - genascht. Auch diese Aktion hat allen groen Spa gemacht. Die Erzieherinnen spren dabei, wie wichtig der gegenseitige Kontakt sowohl fr die Kinder, die Erzieherinnen als auch fr die Bewohner des Seniorenwohnheimes geworden ist. Der Pltzchenteig wurde von der rtlichen Bckerei Grenz gespendet, wofr sich Kindertagessttte und Seniorenheim herzlich bedankten.

Mitte Dezember machte sich die Dinogruppe noch einmal auf zum Seniorenheim. Kinder und Erzieherinnen wollten allen Bewohnern und Angestellten im Haus Waldeck danken fr die Freundlichkeit, Zuneigung und Zeit, die man sich dort fr die Kindertagessttte nimmt. Gemeinsam sangen alle traditionelle, neue und schwungvolle Weihnachtslieder. Wie strahlten die Augen der alten Menschen, als sie von jedem Kind ein Weihnachtsgeschenk berreicht bekamen. Diese hatten der Maxiclub (das sind die knftigen Schulkinder) und die Kinder der Dinogruppe gebastelt.

Fr jeden Bewohner gab es ein mit Transparentpapier beklebtes Glas, das man sowohl als Teelicht wie auch als Blumenvase oder Stiftkcher verwenden kann. Fr die Kindergarteno-Oma, Walburga Kretzschmar, gab es ein besonderes Geschenk. Sie erhielt von den Kindern eine kleine Weihnachtskrippe aus Sperrholz, bestckt mit einer Kerze. Mit Apfelschorle und Donuts, die von den Kchenfeen des Haus Waldeck fr alle vorbereitet wurden, ging es frisch gestrkt zurck in die Kita! Hier freuen sich schon alle auf 2011: denn das neue Jahr wird sicher viele weitere Besuche der Kindergarten-Oma bringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mit Maske, Abstand und Test – oder ohne alles?
Fulda

Mit Maske, Abstand und Test – oder ohne alles?

2G oder 3G: Welche Corona-Regelungen jetzt in Hessen gelten
Mit Maske, Abstand und Test – oder ohne alles?
Ende September kommt die letzte Spritze
Fulda

Ende September kommt die letzte Spritze

Bilanz des Impfzentrums im „Esperanto“: Mobile Teams bleiben aktiv.
Ende September kommt die letzte Spritze
Erschreckend: Was ein Senior in einem Heim im Landkreis Fulda erdulden musste
Fulda

Erschreckend: Was ein Senior in einem Heim im Landkreis Fulda erdulden musste

Tochter will Veröffentlichung als Mahnung für Angehörige verstanden wissen
Erschreckend: Was ein Senior in einem Heim im Landkreis Fulda erdulden musste
Am Mittwoch: Ärztestreik am "Klinikum Fulda"
Fulda

Am Mittwoch: Ärztestreik am "Klinikum Fulda"

Bundesweiter Ausstand der Ärzteschaft am 10. April - auch "Klinikum Fulda" betroffen
Am Mittwoch: Ärztestreik am "Klinikum Fulda"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.